Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hofmann: "Es ist wirklich ein cooles Gefühl wieder zurück zu sein"

Hofmann: 'Es ist wirklich ein cooles Gefühl wieder zurück zu sein'

Hofmann: "Es ist wirklich ein cooles Gefühl wieder zurück zu sein"

Zum ersten Mal seit zwei Monaten war Alex Hofmann wieder zusammen mit seinem Kawasaki Teamkollegen Shinya Nakano auf der Strecke, beim ersten Trainingstag in Mugello.

Es war eine erfolgreiche Rückkehr des 25-jährigen Deutschen von einer Verletzung. Er fuhr 36 Runden in den beiden 1-stündigen Trainingseinheiten und wurde letztendlich 15.

Der italienische GP am Sonntag ist erst das zweite Rennen Hofmann´s in dieser Saison, nachdem er wegen eines Bruches des Ulna und des Kahnbeins seines linken Handgelenkes aussetzen musste. Er hatte sich die Verletzung bei einem Sturz in einer MotoGP Parade in Portugal im April zugezogen.

Hofmann beendete das heutige Training gut gelaunt, da er sein Vertrauen für die Ninja ZX-RR heute wieder aufgebaut hat.

"Es ist ein wirklich cooles Gefühl wieder auf der ZX-RR zu sitzen, es war eine lange und schwierige Zeit, besonders, wenn ich die Rennen im Fernsehen gesehen habe", kommentierte Hofmann.

"Ich fühle mich noch nicht komplett wohl mit der Einstellung meiner Federung in den schnellen Kurven, was aber der Punkt ist, an dem man auf dieser Strecke angreifen kann und die schnellen Zeiten erreicht. Aber ich bin mir sicher, dass das mit der Zeit wieder kommt, wenn ich mein Vertrauen wieder gewonnen habe. Ich kann noch immer ein unangenehmes Gefühl in meinem Handgelenk spüren, aber das war zu erwarten. Doch ich konnte heute Nachmittag ohne Unterbrechungen fahren und ich weiß dass es um 14.00 Uhr am Sonntag alles wieder funktioniert, wenn das Rennen beginnt."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO ALICE D'ITALIA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›