Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi dominiert das Geschehen auf heimischem Boden

Rossi dominiert das Geschehen auf heimischem Boden

Rossi dominiert das Geschehen auf heimischem Boden

Der Lokal-Liebling Valentino Rossi war heute Morgen der schnellste Mann des ersten Freien MotoGP Trainings in Mugello. Er fuhr die Bestzeit der Stunde, mit 1'50.778. Der Italiener führte die Zeiten vor einer Horde an Hondafahrern, die von Max Biaggi angeführt wurden.

Hinter dem "Doktor" und dem "Römischen Kaiser" Max Biaggi auf Zwei, fuhr Movistar Honda´s Sete Gibernau auf Drei und Nicky Hayden und Marco Melandri auf Vier und Fünf. Colin Edwards war der zweitschnellste Mann auf einer Yamaha, auf dem sechsten Rang.

Carlos Checa auf Ducati beendete die Session als Siebter vor Shinya Nakano auf Kawasaki und Checa´s Teamkollegen Loris Capirossi. Alex Barros wurde Zehnter.

Alex Hofmann und Makoto Tamada, die nach sieben Wochen Abstinenz wieder zurück sind, wurden immerhin Vierzehnter und Fünfzehnter. David Checa, der Ersatzfahrer für Toni Elias an diesem Wochenende, beendete sein erstes MotoGP Training auf dem 17. Rang, nur 0,6 Sekunden hinter dem Teamkollegen Ruben Xaus.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO ALICE D'ITALIA, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›