Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Talmacsi über seinen ersten GP Sieg

Talmacsi über seinen ersten GP Sieg

Talmacsi über seinen ersten GP Sieg

Der Red Bull KTM Fahrer Gabor Talmacsi erreichte beim Grand Prix in Mugello bei einem dramatischen Zieleinlauf den ersten Sieg seiner Karriere. Talmacsi´s Sieg war der erste eines Ungarn seit 1973, als Janos Drapal in der 350ccm beim jugoslawischen GP siegte.

Während Talmacsi feierte wurde sein Teamkollege Mika Kallio im Medical Center behandelt, nachdem er in der letzten Kurve einen erschreckenden Crash hatte. Kallio führte das Rennen als er im Kurvenausgang der letzten Kurve highsidete und von der dicht hinter ihm folgenden Aprilia des Spaniers Hector Faubel getroffen wurde.

Talmacsi fuhr ein souveränes Rennen und überkam die anfänglichen Probleme mit einer schleifenden Kupplung. Er startete als Vierter hinter Kallio, Faubel und Lüthi in die letzte Runde. Mit einer super Bewegung in der letzten Kurve, fuhr Talmacsi um Lüthi herum und übernahm die Führung als Kallio und Faubel vor ihm stürzten.

"Wir haben mit dem Set up des Bikes eine tolle Arbeit geleistet und ich habe mich immer wohler gefühlt und daher konnte ich Zweiter werden, bei der Startaufstellung", kommentierte Talmacsi. „Während des Rennens hatte ich ein paar Probleme mit der Kupplung und ich musste vorsichtig mit ihr umgehen. Ich konnte in der Führungsgruppe bleiben, aber meine Top Geschwindigkeit war nicht gut genug um nach vorn zu fahren."

"Die beiden Führenden waren schnell, ich habe mich also nur darauf konzentriert Lüthi zu überholen. Ich konnte in der letzten Runde an ihm vorbei gehen und hatte dann meinen Vorteil wegen Kallio´s und Faubel´s Sturz. Als ich realisierte, was passiert war, habe ich nur so sehr ich konnte Gas gegeben, um sicher zu gehen, dass ich die Ziellinie als Erster überqueren würde, und das habe ich!"

"Wir haben die Saison sehr gut begonnen, wenn wir das Rennen in Estoril, wo ich aufgeben musste vergessen, aber das ist auch ein Teil des Rennsports. Nach diesem Sieg bin ich viel näher am Meisterschaftsführenden Lüthi dran. Ich freue mich wirklich auf das nächste Rennen, weil Katalonien eine meiner Lieblingsstrecken ist."

"KTM arbeitet gut und hart. Wir kommunizieren viel und wenn es um die Arbeit am Set up des Bikes geht, verstehen wir uns gut. Sie machen in jeder Session einen tollen Job, um eine perfekte Bedingung für das Rennen zu schaffen."

Talmacsi´s Sieg verhalf ihm zum dritten Platz in der Meisterschaft, mit 62 Punkten. Kallio fiel auf Platz Zwei und ist jetzt 8 Punkte hinter Lühti.

Tags:
125cc, 2005, GRAN PREMIO ALICE D'ITALIA, Gabor Talmacsi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›