Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP kehrt für den Gran Premi Gauloises de Catalunya nach Spanien zurück

MotoGP kehrt für den Gran Premi Gauloises de Catalunya nach Spanien zurück

MotoGP kehrt für den Gran Premi Gauloises de Catalunya nach Spanien zurück

Nur ein paar Tage nach dem atemberaubenden fünften Rennen der Saison in Mugello, geht die Jagd nach dem Titel der MotoGP Weltmeisterschaft an diesem Wochenende mit dem Gran Premi Gauloises de Catalunya weiter. Das ist das 14. aufeinander folgende Jahr, dass die Montmeló Rennstrecke der Austräger ist, seit deren Einführung im Olympischen Jahr Barcelona´s 1992 und es ist schwer, diesen Event zu vergessen, jetzt wo der Lokalmatador Sete Gibernau vor seinen fanatischen lokalen Fans einen Sieg braucht, um seine Titelhoffnungen nicht völlig zu verlieren.

Gibernau stand in Katalonien schon dreimal auf dem Podium, darunter auch die letzten beiden Jahre, doch ein Sieg in seiner Heimatstadt ist noch offen. Letztes Jahr stellte er einen neuen Rundenrekord auf, als er auf dem Weg zum zweiten Platz war, nachdem er sich auf die Pole Position qualifiziert hatte. Mit einer Lücke von 67 Punkten, die jetzt in der Gesamtwertung zwischen ihm und Valentino Rossi liegen, freuen wir uns auf eine Revanche am Weltmeister, nach der kontroversen Niederlage beim letzten Rennen vor den spanischen Fans, beim Eröffnungsrennen der Saison in Jerez.

Zum Pech für Gibernau ist Katalonien eine der erfolgreichsten Strecken von Rossi. Es ist eine der fünf Strecken, auf der er sechsmal auf der obersten Stufe des Podiums stand. Rossi ist auch der einzige Fahrer, der in allen drei Klassen auf dieser Rennstrecke gewonnen hat und nachdem er in den ersten fünf Rennen der Saison viermal gewonnen hat, wird er versuchen, seinen besten Saisonstart seit 2002, als er acht der neun ersten Rennen gewann, zu verbessern.

Rossi beachtet die Titelchancen Gibernau´s nach seinem Sieg und dessen Sturz in Mugello letzten Sonntag gar nicht mehr. Er sieht jetzt Marco Melandri und Max Biaggi als seine Hauptrivalen in der Meisterschaft. Marco Melandri, der 2002 das 250ccm Rennen in Katalonien gewann, hatte sein erstes Podium in der MotoGP auf dieser Strecke, mit einem dritten Platz in der letzten Saison und liegt momentan auf dem 2. Platz in der Meisterschaft, 49 Punkte hinter dem amtierenden Meister.

Auch wenn Biaggi´s 2. Platz 2001 sein einziges MotoGP Podium in Katalonien ist, hatte er dort doch in der 250ccm Klasse immer wieder Erfolge, mit 4 Siegen und 4 Pole Positionen. Biaggi kommt als Dritter in der Meisterschaft in Spanien an und hofft, dass seinem zweiten Platz bei seinem Heim Grand Prix letzten Sonntag, ein erster Sieg seit fast einem Jahr folgt.

Wer auch hofft, auf der Rennstrecke von Katalonien auf starke Erfolge aufbauen zu können, sind Loris Capirossi und Carlos Checa. Capirossi erreichte den ersten und bislang einzigen Sieg des Werkes 2003 auf dieser Strecke und kommt in Topform hierher, nachdem er das erste Podium der Saison in seinem Heim Grand Prix am Sonntag erreichte. Der Lokalfahrer Checa hatte in Katalonien 1996 seinen allerersten Sieg und stand auch 1997 und 2002 auf dem Podium, was sie zur einzigen Strecke werden lässt, auf der er dreimal auf dem Podium stand.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMI GAULOISES DE CATALUNYA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›