Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Reaktionen der MotoGP Fahrer

Reaktionen der MotoGP Fahrer

Reaktionen der MotoGP Fahrer

Marco Melandri – 1.
"Wir haben mit dem Basis Set up begonnen, welches wir hier während der Wintertests gefunden hatten und ich habe mich gleich wohl gefühlt. Am Nachmittag haben wir ein paar Sachen probiert und neue Reifen von Michelin getestet, welche mir eine Menge Grip geliefert haben. Morgen werde ich versuchen, meine Performance im letzten Abschnitt zu verbessern, weil ich denke, dass ich da noch Zeit gewinnen kann. Auf jeden Fall bin ich nicht zu aufgeregt, wir haben an diesem Wochenende noch einen langen Weg vor uns."

Makoto Tamada – 2.
"Heute Nachmittag habe ich nach langer Zeit mein richtiges Gefühl mit dem Bike wieder gefunden, was mir erlaubte das Bike konstant bis ans Maximum zu pushen. Es schien als hätte ich mich selbst in den Wintertests zu Beginn der Saison wieder gefunden, als alles noch in die richtige Richtung ging. Ich habe nie das Vertrauen in meine Möglichkeit verloren, auf so hohem Niveau mitzuhalten und letztendlich kommen auch die Ergebnisse. Morgen früh müssen wir noch ein paar Details definieren um eine gute Qualifikationszeit zu erreichen. Falls das Wetter so bleibt, bin ich mir sicher, dass wir das ganze Wochenende mit den Besten mithalten können. Ich schulde meinem Team sehr viel, die Zeit, ihnen die harte Arbeit, die sie geleistet haben, zurück zu zahlen ist gekommen."

Colin Edwards – 3.
"Es ist fast, als hätte es Mugello nie gegeben und wir wären direkt von Le Mans nach Barcelona gekommen! Wir wissen wie das Motorrad für mich laufen sollte und auch wenn das Set up ganz anders ist, als wie wir es in den Tests hatten, weil sich das Motorrad so sehr entwickelt hat, haben wir ein paar Dinge eingebracht, die sich, gleich als ich heute Morgen auf die Strecke gefahren bin, richtig angefühlt haben. Am Nachmittag haben wir an der Federung gearbeitet und am generellen Set up. Ich bin einen 15-ründigen Ausdauertest für Michelin gefahren, zu Beginn der Session auf einem harten Reifen, was uns viele Informationen gebracht hat und am Ende habe ich einen softeren Reifen aufgezogen, was uns sechs oder sieben Zehntel gebracht hat – wir wissen also welchen Weg wir gehen. Wir hatten in Mugello einen guten Start und haben von dort aus keine großen Fortschritte gemacht, aber ich bin sicher, dass das hier nicht wieder passiert, weil das Gefühl für das Bike bereits viel besser ist."

Valentino Rossi – 5.
"Wir hatten heute Morgen einen sehr guten Start in den Tag, aber am Nachmittag hatte ich ein paar Probleme mit der vorderen Haftung. Ich hatte in den Kurven nicht die Stabilität, die ich wollte und das hieß, dass ich nicht so sehr Gas geben konnte wie ich wollte. Die neue Streckenoberfläche ist sehr schwierig und die Bedingungen verändern sich sehr mit der Extra Hitze vom Morgen zum Nachmittag. Ein paar Fahrer stürzten, so entschied ich, nicht so sehr Gas zu geben, weil der wichtige Tag erst morgen ist und natürlich am Sonntag. Wir müssen an der Vorderseite arbeiten, aber generell wird das Set up des Bikes besser, wir hoffen also morgen weiter machen zu können."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMI GAULOISES DE CATALUNYA, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›