Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Reaktionen der MotoGP Fahrer nach dem Qualifikationstraining

  Reaktionen der MotoGP Fahrer nach dem Qualifikationstraining

Reaktionen der MotoGP Fahrer nach dem Qualifikationstraining

Sete Gibernau – 1., 1'42.337
"Wir haben heute gute Arbeit geleistet, besonders heute Morgen, das Tempo war sehr gut. Aber wir können jetzt noch nicht abheben, weil das Rennen morgen sehr hart werden wird, wenn die Temperaturen so bleiben wie heute während der Qualifikation. Wir haben noch nicht sehr viel unter warmen Bedingungen getestet und mit noch ein paar Extra Grad auf der Strecke war der Grip heute Nachmittag sehr viel geringer und die Performance des Motorrades war auch ganz anders. Wir müssen uns die Daten ganz genau anschauen und uns so gut es nur geht auf das Rennen vorbereiten."

Marco Melandri – 2., 1'42.390
"Heute war ein sehr positiver Tag. Gestern haben wir den richtigen Weg gefunden, auf dem wir heute weiter gearbeitet haben und uns verbessert haben. Die Bedingungen der Strecke haben sich von heute Morgen zu heute Nachmittag sehr verändert und durch die Hitze ist das Motorrad ganz schön oft umher gerutscht. Michelin hat uns geholfen, auf den Qualifikationsreifen mehr Grip zu bekommen und wir hatten auch eine gute Zeit auf den Rennreifen. Ich habe in der ersten Kurve einen kleinen Fehler gemacht, aber ich bin mit diesem zweiten Platz sehr zufrieden."

Valentino Rossi – 3., 1'42.723
"Morgen wird unter diesen Bedingungen für die Fahrer ein harter Tag und 25 Runden sind ein langes, langes Rennen. Für die Reifen wird es harte Arbeit werden, weil diese Strecke beides sehr fordert, das vordere und das hintere Ende, auch wenn die Bedingungen heute besser waren als gestern. Wir haben heute Nachmittag viel Arbeit gehabt, um alle Probleme in den Griff zu bekommen und am Ende bin ich zufrieden, weil wir eine gute Arbeit geleistet haben. Zur Mitte der Session hin habe ich zehn Minuten verloren, weil ich einen Reifen getestet habe, der nicht funktionierte. Wir müssen also sehr hart mit Michelin arbeiten, weil die Reifen für dieses Rennen so wichtig sind. Am Ende hatte ich keine Zeit mehr meinen letzten Qualifikationsreifen zu nutzen und ich bin in meiner letzten Runde keine 100% gefahren, daher bin ich glücklich, dass ich auf der ersten Startreihe stehe und ich freue mich auf morgen. Die Jungs auf der ersten Reihe sind die Favoriten, aber es werden viele andere Fahrer da draußen sein."

Max Biaggi – 4., 1'42.756
"Es war ein sehr wichtiger Testtag. Wir haben daran gearbeitet, das Motorrad für das Rennen auszusuchen und wir haben alle Zeit genutzt, die wir hatten. Wir haben wegen ein paar Tausendstel die erste Reihe verpasst, aber das ist auch okay. Das Wichtigste ist es jetzt einen guten Start zu haben. Das Team arbeitet Tag für Tag immer besser. Das Schlimmste ist vorbei."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMI GAULOISES DE CATALUNYA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›