Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo nach Sturz in Katalonien operiert

Lorenzo nach Sturz in Katalonien operiert

Lorenzo nach Sturz in Katalonien operiert

Es war ein Tag, den das Fortuna Honda Team am liebsten vergessen würde, als Jorge Lorenzo bei seinem Kampf um die Toppositionen in Katalonien einen schweren Sturz erlitt.

Nachdem er beim Start auf die sechste Position zurück gefallen war, hat Lorenzo bei seiner Aufholjagd durch das Feld mehrere Positionen wieder gut gemacht. Er fuhr hinter den Teamkollegen Hector Barbera auf den dritten Platz, als er in Runde 11 mit Alex de Angelis zusammen stieß. Der Fahrer aus San Marino fuhr weit und versuchte wieder in die Innenseite der Repsol Kurve zu kommen, als er Lorenzo´s Weg kreuzte, der ihm dann nicht mehr ausweichen konnte. Die beiden Motorräder kollidierten und Lorenzo fiel und brach sich das Schlüsselbein.

Er wurde ins Clinica Mobile gebracht, wo ihn dann Dr. Xavier Mir untersuchte, der ihn auch heute Nachmittag operiert hat.
Jorge hat einen Doppelbruch seines linken Schlüsselbeins erlitten. Um die schnellstmögliche Heilung zu sichern ist es das Beste, wenn er so schnell wie möglich operiert wird und man ihm eine kleine Titanplatte an der verletzten Stelle einsetzt.

Nach der Operation wird der Fahrer wieder untersucht, um zu sehen, wie diese lief. Lorenzo´s Teilnahme am Gauloises Dutch TT GP ist noch zweifelhaft, auch wenn das erste, was der Fahrer gesagt hat, die Frage war, ob er eine Chance habe, am Rennen teilzunehmen, weil es eine Strecke ist, auf der er sich sicher fühlt und die seinem Fahrstil entspricht.

Tags:
250cc, 2005, GRAN PREMI GAULOISES DE CATALUNYA, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›