Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nicky Hayden, vom People Magazin zu einem der 50 heißesten Junggesellen gewählt

Nicky Hayden, vom People Magazin zu einem der 50 heißesten Junggesellen gewählt

Nicky Hayden, vom People Magazin zu einem der 50 heißesten Junggesellen gewählt

Repsol Honda´s Nicky Hayden hat am Mittwochmorgen gegen eine sehr erlesene Gruppe von Weltklasse-Teilnehmern gewonnen. Aber anstelle seiner MotoGP Rivalen Sete Gibernau und Valentino Rossi schlug Hayden einen NFL Fußballer und einen Country-Sänger.

Der 23-Jährige aus Kentucky wurde über eine neu aufgelegte Version des „The Dating Game" gewählt. Das ist eine klassische amerikanische Spielshow, die 3 Männer gegeneinander um das Herz einer Frau kämpfen lassen („Herzblatt").

Das People Magazin brachte Hayden in die Show. Der 23-Jährige aus Kentucky wurde in der Sendung für den 27. Juni als einer der 50 heißesten Junggesellen gewählt. Dabei waren auch Tom Cruise, Brad Pitt und Colin Farrell, alles begeisterte Motorradfahrer.

„Jetzt, wo ich im People Magazin bin, hoffe ich, dass die Frauen jetzt ans Telefon gehen, wenn ich anrufe", witzelte Hayden.

Die Gesellschaft, die Hayden im People Magazin hat ist fast so exklusiv, wie das 22-Fahrer-starke MotoGP Grid.

"Wir schauen uns das ganze Jahr über Jungs aus dem ganzen Land an", sagte Danielle Dubin vom People Magazin. „Er hat alle Kriterien erfüllt, die ein heißer Typ haben muss, hauptsächlich eben, dass er heiß ist. Er ist auch in seinem Spiel an der Spitze und macht etwas Ungewöhnliches. Er passt ganz gut in unser „Draufgänger" Profil. Er fährt in sehr hoher Geschwindigkeit Motorräder. Er ist ganz klar erfolgreich. Mit 23 Jahren hat er schon viel erreicht und ist ein Vorbild für Jedermann."

Sarah Hostetter, 25, aus Seattle hat Hayden, nachdem sie ihre Fragen gestellt hatte, vor den anderen beiden gewählt.

„Ich habe dieses Jahr letztendlich etwas gewonnen!" sagte Hayden. „Es ist ganz nett. Es macht mir nichts aus so etwas mitzumachen, aber ich würde lieber Rennen gewinnen. Es ist definitiv gut für die Sponsoren. Es scheint, als gäbe es sehr viel Interesse für den Red Bull US GP, was für alle sehr wichtig ist."

Hayden sagte, dass er beim Dreh der Fernsehshow auf eine ganze andere Art nervös gewesen sei, als wenn er mit seiner Repsol Honda RC211V auf der Startlinie vor einem MotoGP Rennen gestanden hätte.

„Auf der Startlinie wird man auch nervös, aber man ist mehr aufgeregt", sagte er. „Es ist ein anderes Gefühl. Für das Gefühl auf der Startlinie lebe ich, ich liebe das."

Hayden war zwischen zwei Rennen für einen hektischen Medientag in New York. Das Repsol Honda Team testete am Montag in Montmelo, einen Tag nachdem Hayden beim Grand Prix von Katalonien Fünfter geworden war. Am Dienstag flog er nach New York und bereitete sich für die Aufregung des heutigen Tages vor, indem er im Central Park joggen ging. Dann war er zeitig am Mittwochmorgen wieder da, um für Fans bei der „Today" Show Autogramme zu geben und für Fotos auf einer Honda CBR-1000RR zu posieren, die die Farben von Hayden´s RC211V hatte.

Am Wochenende wird Hayden wieder zu Hause in Kentucky sein und dann am Sonntag wieder für den Dutch TT auf der berühmten Rennstrecke van Drenthe in Assen aufbrechen, um dort am sechsten Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft teilzunehmen.

Alle Fotos sind von Henny Ray Abrams.

Tags:
MotoGP, 2005, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›