Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mazda Raceway Laguna Seca hat Freigabe durch FIM für MotoGP erhalten

Mazda Raceway Laguna Seca hat Freigabe durch FIM für MotoGP erhalten

Mazda Raceway Laguna Seca hat Freigabe durch FIM für MotoGP erhalten

Nach den Bauarbeiten auf dem Mazda Raceway Laguna Seca, die 2 Millionen Dollar zur Verbesserung der Strecke gekostet haben und die die Ausweitung der Auslaufzone und die Verbesserung aller Kurven, mit neuen Bordsteinen, etc. beinhalteten, wurde die 2,238 Meilen lange und 11 Kurven starke Rennstrecke von der Federation Internationale de Motorcyclisme (FIM) für den Red Bull U.S. Grand Prix (8. – 10. Juli) nächsten Monat freigegeben.

„Die Inspektion war sehr gut", sagte Claude Danis, der offizielle Streckeninspektor der FIM. „Wir konnten sehen, dass alle Arbeiten, die von uns gewünscht wurden ordentlich ausgeführt wurden. Es gibt einige provisorische Schutzeinrichtungen (wie Zaun und Strohballen), die vor dem Rennen noch installiert werden müssen. Aber die Strecke ist in der Verfassung, für die MotoGP freigegeben zu werden."

Der Suzuki MotoGP Fahrer Kenny Roberts Jr, Weltmeister von 2000, besuchte die Strecke vor zwei Wochen als Repräsentant für die Sicherheit der Fahrer und war sehr positiv von den Veränderungen der Strecke überrascht.

„Laguna Seca hat mit den Arbeiten 100% geleistet, um die Strecke für die MotoGP so sicher wie möglich zu machen", sagte Roberts Jr, der Sohn des dreimaligen Weltmeisters Kenny Roberts. „Sie haben in allen Bereichen, die möglich waren signifikante Veränderungen gemacht."

„Meiner Meinung nach haben sie im Vergleich zu anderen Strecken die beste Arbeit mit den Bordsteinen geleistet und das wird das Risiko der Fahrer enorm verringern."

„Ich glaube, vom Standpunkt eines Repräsentanten der Fahrersicherheit aus, dass sämtliche eigenartige Unfälle verhindert werden können, Laguna wird eine sehr sichere MotoGP Rennstrecke."

Die Arbeit auf der 2,238 Meilen langen Strecke, mit den 11 Kurven begann im Januar mit der Verschiebung der Brücke in Kurve 9 und der Verlagerung des Hügels auf die Außenseite der Kurve.

Nach der Regenzeit, am 2. Mai hat eine intensive 45-tägige Bauphase begonnen. Das 2 Millionen schwere Projekt wird von der Yamaha Motor Company gestiftet und beinhaltet Verbesserungen in jeder Kurve der Strecke. Der Bau neuer Kiesbetten und die Ausweitung existierender Kiesbetten waren ein großer Teil des Projektes. Mehr als 15.000 Tonnen Kies wurden in den beiden Wochen heran geschafft.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›