Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi und Hayden hoffen auf ein positives Wochenende

Biaggi und Hayden hoffen auf ein positives Wochenende

Biaggi und Hayden hoffen auf ein positives Wochenende

Max Biaggi und sein Teamkollege Nicky Hayden kommen an diesem Wochenende auf die historische Rennstrecke nach Assen und hoffen auf Punkte und Podien bei dem erinnerungswürdigen GP, denn die Strecke feiert seinen 75. Geburtstag.

Mit der längsten Strecke des GP Kalenders hat Assen jedes Jahr, seit der Einführung der Weltmeisterschaft 1949 einen GP gehabt. Die „Kathedrale der Grand Prix Motorradrennen" im Norden Holland´s ist die erfolgreichste Honda Strecke, wo Hondafahrer nicht weniger als 53 Mal auf dem obersten Treppchen des Podium standen.

Biaggi wird hoffen, den Funken, der ihn Anfang Juni in Mugello hat majestätisch fahren lassen, um das beste Ergebnis des Jahres zu erreichen, wieder zu finden. Eine Woche später in Barcelona hatte der Italiener allerdings nicht so viel Glück gehabt und konnte seine RC211V nicht so beherrschen, wie er es wollte. Biaggi hofft, seinen 34. Geburtstag am Sonntag nach dem Rennen mit einem starken Ergebnis zu feiern und seinen momentanen dritten Platz in der Meisterschaft damit zu verbessern.

"Assen ist eine meiner Lieblingsstrecken. 2001 habe ich das 500ccm Rennen hier gewonnen. Die Strecke ist sehr technisch und man fährt immer in eine Kurve hinein oder aus einer Kurve heraus, niemals wirklich in gerader Linie", sagte Biaggi.

"Ich hoffe, mit meinem Team vom Training am Donnerstag an das richtige Set up zu finden. Wir müssen gut sein. Barcelona war bitter, weil ich mein Talent nicht zeigen konnte. Das war frustrierend. Jetzt ist es unser Ziel ein gutes Gefühl mit dem Motorrad zu finden, wie ich es in Mugello hatte und wieder mit den schnellen Jungs mitfahren zu können."

Sein Teamkollege Hayden hatte sein bestes Rennen der Saison in Barcelona vor 14 Tagen, als er die meiste Zeit des 25-ründigen Rennens zusammen mit den Hondafahrern Alex Barros und Marco Melandri bei einem Kampf um den letzten Podiumsplatz verbrachte. Den Tag nach dem Rennen blieb er für Tests auf der Strecke in Montmeló und fuhr 50 Regenrunden, die in Assen nützlich werden könnten, denn es regnet manchmal am Rennwochenende in Assen.

"Ich freue mich wirklich auf Assen. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken der Meisterschaft. Schnell und lang. Ich habe in der Vergangenheit dort noch keine tollen Qualifikationsergebnisse erreicht, aber im letzten Jahr hatte ich dort ein gutes Rennen, wo ich viele Plätze gut gemacht habe", kommentierte Hayden.

„Wie immer brauchen wir einen guten Startplatz und müssen am Renntag einfach alles geben. Wir hatten positive Regentests nach dem letzten Rennen in Barcelona und wir haben einige gute Dinge finden können, die im Regen zu funktionieren scheinen. Es scheint in Assen immer feucht zu werden, ich hoffe also, dass wir in besserer Verfassung sein werden, als wir es ohne den Test gewesen wären. Nach dem Rennen machen wir uns auf den Weg, am Sonntag beim Goodwood Festival of Speed in England zu fahren. Honda feiert seinen 40-jährigen GP Erfolg mit Mick Doohan und Freddie Spencer und vielen anderen. Sollte toll werden."

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES TT ASSEN, Nicky Hayden, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›