Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi dehnt Meisterschaftsführung mit sechstem Sieg aus

Rossi dehnt Meisterschaftsführung mit sechstem Sieg aus

Rossi dehnt Meisterschaftsführung mit sechstem Sieg aus

Valentino Rossi hat wieder einmal bewiesen, dass er der Mann der großen Stunde ist, als er zum 75. Geburtstag des Gauloises TT Assen in einem weiteren spannenden MotoGP Rennen am Samstag den Sieg erreichte. Rossi´s sechster Sieg der ersten sieben Rennen 2005, war auch der fünfte Sieg in Folge, das ist die längste Siegesreihe eines Yamahafahrers in der Geschichte des Motorradrennsports der Königsklasse und dehnt seine Führung auf 63 Punkte über Honda´s Marco Melandri, der heute Zweiter wurde, aus. Zwei Wochen vor ihrer eigenen 50. Geburtstagsfeier in Laguna Seca, war die Freude Yamaha´s heute komplett, als Rossi´s Teamkollege Colin Edwards auf dem dritten Platz ebenso auf das Podium trat.

„Heute war ein weiterer harter Kampf, wie schon die ganze Saison", sagte Rossi. „Melandri war heute sehr stark und er kam zurück und hat bis zum Schluss gekämpft. Ich musste weiter 100% geben und mich wirklich konzentrieren, besonders in der letzten Runde, als ich keinen Fehler gemacht habe und die schnellste Runde des Rennens gefahren bin. Es war für alle unglaublich. Ich kann nicht glauben, dass ich der erste Yamahafahrer bin, der fünf Rennen in Folge gewonnen hat, wenn man an die Gesellschaft denkt, mit den ehemaligen Weltmeistern Yamaha´s – Agostini, Lawson, Roberts und Rainey… es ist großartig!"

Sete Gibernau bleibt, nachdem er den vierten Platz im Rennen an Nicky Hayden verlor, hinter Max Biaggi Vierter in der Meisterschaft. Gibernau fuhr gerade hinter Melandri, als sein junger Teamkollege das Rennen zu Beginn anführte, aber, da er am ersten Tag der Qualifikation seinen Chefmechaniker Juan Martinez wegen Krankheit verloren hatte, konnte er sein Tempo nicht halten und fiel im zweiten Teil des Rennens auf den fünften Platz zurück.

Biaggi kämpfte sich nach einem schlechten Start, durch den er in der ersten Runde auf 11 lag, auf den sechsten Platz vor und gewann einen engen Kampf mit dem ehemaligen Dutch TT Sieger Alex Barros, der bis zur letzten Runde andauerte. Shinya Nakano holte das Meiste aus einem tollen Start heraus. Er war kurz auf dem dritten Rang, nachdem er aus der vierten Startposition ins Rennen gegangen war und fuhr am Ende mit dem achten Platz und einer sich stetig verbessernden Kawasaki auf einen weiteren Platz in den Top 10. Sein Teamkollege Alex Hofmann musste nach sechs Runden, als er gerade um den neunten Platz kämpfte, aufgeben und ihm war ein ähnliches Ergebnis wie das seines Kollegen dadurch verwehrt.

Die letzten Positionen in den Top 10 gingen an die beiden Ducatifahrer Carlos Checa und Loris Capirossi, die auf ihren italienischen Maschinen ein internes Duell ausführten. Troy Bayliss hatte hier zuvor schon Siege in der Superbike Weltmeisterschaft erfahren und konnte einen Angriff von Ruben Xaus, John Hopkins und Makoto Tamada abwehren. David Checa gewann eine Jagd um den letzten Punkt mit dem ehemaligen Weltmeister Kenny Roberts, bei seinem erst dritten Auftritt als Ersatz für Toni Elias in der MotoGP. Elias hofft bei der lang erwarteten Rückkehr des USGP nach Laguna Seca in zwei Wochen wieder fit zu sein.

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›