Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Talmacsi gewinnt den 125ccm Thriller in Holland

Talmacsi gewinnt den 125ccm Thriller in Holland

Talmacsi gewinnt den 125ccm Thriller in Holland

Red Bull KTM´s Gabor Talmacsi hat heute Nachmittag auf der Drehnte Rennstrecke in Assen den 125ccm Dutch TT vor Hector Faubel und Mattia Pasini gewonnen. In einem der beständigsten Rennen dieser Saison, ging der Ungar vor einem dichten Feld, welches das ganze Rennen durch um die Toppositionen gekämpft hatte, als Sieger hervor.

Zu Beginn des Rennens formierte sich schnell eine 8-Mann-starke Gruppe an der Spitze, bestehend aus Marco Simoncelli, Thomas Lüthi, Mika Kallio, Alvaro Bautista, Gabor Talmacsi, Alexis Masbou, Mattia Pasini und Hector Faubel. Die Fahrer tauschten konstant die Positionen und keiner schaffte es, sich abzusetzen.

In der 15. Runde verlor das Feld einen der Hauptbestreiter, Mika Kallio, der gestürzt war. Die letzte Runde war durchzogen von weiteren Unfällen. Nur ein paar Kurven vor Schluss fuhr der Führende des Rennens, Simoncelli ins Kiesbett, was ein Unfall war, der auch Lüthi Zeit gekostet hat. Er konnte aber wieder zurück auf die Strecke fahren und letztendlich noch auf dem 10. Platz ins Ziel gehen.

Durch Simoncelli´s Sturz übernahm Talmacsi die Führung und sicherte sich seinen zweiten Sieg der Saison.

"Dieses Rennen war nicht einfach, weil es eine große Gruppe gab, aber ich habe versucht vorn, unter den ersten 3, zu bleiben", erklärte der Ungar. „In der letzten Runde hat Simoncelli einen Fehler gemacht und ich war der Erste. Ich musste mich sehr anstrengen auch dort zu bleiben. Jetzt führe ich die Meisterschaft an, die Zukunft sieht also gut aus!"

Hinter den Podiumsmännern Faubel und Pasini wurde Bautista vor Masbou Vierter. Nach diesem siebten Rennen der 125ccm Weltmeisterschaft sind Talmacsi und Pasini zusammen die Führenden, beide haben 100 Punkte. Lüthi steht mit 89 Punkten auf dem dritten Platz.

Tags:
125cc, 2005, GAULOISES TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›