Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Überlebenden von Laguna Seca ´94

Die Überlebenden von Laguna Seca ´94

Die Überlebenden von Laguna Seca ´94

Es sind nur wenige Fahrer in der MotoGP Weltmeisterschaft, die schon in Laguna Seca gefahren sind, der kalifornischen Strecke, die bald Gastgeber des achten Rennens der MotoGP Weltmeisterschaft 2005 ist.

Nur eine Hand voll der heutigen Racing Stars waren schon in der schnellen Welt der Zweiräder, als der Mazda Raceway Laguna Seca sein letztes Rennen auf dem Kalender der Motorrad Weltmeisterschaft Anfang der 90er hatte.

Der Brasilianer Alex Barros ist der einzige MotoGP Fahrer, der in der Königsklasse auf dem Mazda Raceway gefahren ist. Er hatte damals im 500ccm Rennen den zweiten Podiumsplatz belegt, damals noch an Bord einer Suzuki. Das Rennen wurde vom Lokalmatadoren John Kocinski auf einer Cagiva gewonnen. Ein Jahr später, beim letzten Rennen in Nordamerika endete Barros in achter Position.

Heute ist Loris Capirossi unter den Fahrern, die noch aktiv sind, der einzige, der auf der 2,238 Meilen langen kalifornischen Strecke einen Sieg erfahren konnte. Der Italiener gewann 1993 das 250ccm Rennen, als er gegen seine jetzigen MotoGP Rivalen Kenny Roberts und Carlos Checa antrat, der Amerikaner und der Spanier wurden damals 10. und 14.

Max Biaggi ist ein weitere der momentanen Fahrer, die auf der kalifornischen Strecke schon Erfolge erlebt haben. 1994 fuhr er hinter seinem Landsmann Doriano Romboni auf den zweiten Podiumsplatz.

Der Erfolg hat sich in dem Jahr für Biaggi fortgesetzt, als er seinen ersten von vier Titeln in der Viertelliterklasse gewann.

Tags:
MotoGP, 2005, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›