Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP macht sich für Red Bull US Grand Prix nach Laguna Seca auf

MotoGP macht sich für Red Bull US Grand Prix nach Laguna Seca auf

MotoGP macht sich für Red Bull US Grand Prix nach Laguna Seca auf

Die MotoGP Weltmeisterschaft wird an diesem Wochenende nach einer Abstinenz von mehr als einem Jahrzehnt in die USA zurückkehren. Der rote Teppich ist auf dem Mazda Raceway Laguna Seca für den lang erwarteten Red Bull Grand Prix schon ausgerollt. Die kalifornische Rennstrecke hat sich einem gewaltigen Facelifting unterzogen, dazu gehörten auch einige Sicherheits-Updates, die es erst ermöglicht haben, dass die Königsklasse der Motorradstraßenrennen zum ersten Mal seit 1994 auf die spektakulärste Rennstrecke zurückkehren konnte.

Der Yamahafahrer Luca Cadalora wurde der erste Nichtamerikaner, der auf der legendären Rennstrecke einen Sieg einfuhr und Valentino Rossi wird an diesem Wochenende versuchen, dort weiter zu machen, wo der Italiener aufgehört hat und die Lokalmatadoren wie Colin Edwards, Nicky Hayden und Kenny Roberts herausfordern, um Yamaha auf ihrer 50. Geburtstagstorte die Sahne zu servieren. Das japanische Werk feiert fast auf den Tag ein halbes Jahrhundert, seit es sein konkurrenzfähiges Renndebüt hatte und wird als Gesamtführender Hersteller das achte Rennen der Saison erreichen.

Wie schon Rossi 63 Punkte vor seinem Hondarivalen Marco Melandri die Schlacht anführt, führt auch Yamaha, dank der Dominanz von Valentino Rossi und seinem atemberaubenden Start in die Saison, in der Team- und Herstellermeisterschaft. Seinem fünften Sieg in Folge beim letzten Rennen in Assen gefolgt, hat Rossi bereits sechs der bisherigen sieben Rennen dieser Saison gewonnen und führt einen stetigen Angriff aufs Podium durch, der seit letzten Oktober nicht unterbrochen wurde. Doch wieder einmal beweist sich Melandri mit jedem vergangenen Rennen als stärker wie zuvor und sein bestes MotoGP Ergebnis seiner Karriere hatte er in Holland. Nachdem er Rossi dicht über die Ziellinie folgte und einen zweiten Platz erreichte, könnte der junge Italiener Honda´s bestes Pferd im Stall sein, für deren ersten Grand Prix Sieg in Laguna Seca.

Ein Faktor, der an diesem Wochenende gegen beide, Melandri und Rossi funktionieren könnte, ist die mangelnde Erfahrung der beiden auf der 3,602 Meter langen Rennstrecke. Nicht weniger als zehn ihrer Rivalen sind zuvor schon auf der Rennstrecke gefahren. Trotz der elf Jahre MotoGP Exil, ist Alex Barros der einzige „Überlebende" des Königsklasse GP von 1994. Barros´ Hondakollege Max Biaggi stand in der Saison in der 250ccm Klasse auf dem Podium, als auch die momentanen Ducatifahrer Loris Capirossi und Carlos Checa noch in der Viertelliterklasse fuhren.

Colin Edwards siegte beim letzten seiner 14 Superbike Weltmeisterschafts-Auftritte in Laguna Seca 2002, auch Troy Bayliss und Ruben Xaus gewannen in derselben Serie auf der Strecke Rennen. Die Amerikaner Nicky Hayden und John Hopkins haben während ihrer Jahre in der nationalen AMA Serie ihre Erfahrungen auf der Strecke gesammelt. Kenny Roberts Jr hatte hier 1993 sein Gran Prix Debüt als 250ccm Wildcard Fahrer.

Makoto Tamada und Toni Elias hoffen beide, dass sie ihr erstes Rennen in den USA fahren können, nachdem beide in den letzten paar Rennen mit Verletzungen zu kämpfen hatten. Tamada hat sich am Donnerstag, nachdem er sich erst von einer Verletzung am Handgelenk erholt hatte, einer Behandlung am Unterarm unterzogen. Elias hat bereits bestätigt, dass er, nachdem er sich sein Handgelenk gebrochen hatte und die letzten drei Rennen in Mugello, Katalonien und Assen verpasst hat, wieder mitfahren wird.

Während die MotoGP an diesem Wochenende ihre lang erwartete Rückkehr in die USA haben wird, wird es kein 125ccm oder 250ccm Rennen geben. Das achte Rennen der Saison für die beiden kleinen Kategorien wird erst in zwei Wochen in Donington Park stattfinden. Die unterstützende Aktion an diesen Wochenende in Laguna Seca wird von einem Superstars der Super Karts Rennen kommen, in dem Grand Prix Legenden wie Eddie Lawson, Kevin Schwantz und Wayne Rainey teilnehmen werden, des weiteren von einem Rennen der AMA Superbike Serie am Samstag und AMA Supersport und Superstock Rennen am Sonntag. Lawson, der 1988 das erste 500ccm Rennen in Laguna Seca gewann, wird am Samstagmittag offiziell in die MotoGP Legends Hall of Fame aufgenommen werden.

Das Interesse in einen der erwartungsvollsten MotoGP Events des Jahres ist in den USA sehr hoch. Und Promotionarbeit wird auch diese Woche wieder stattfinden. Edwards und Checa werden am Mittwoch eine Tour durch die Hollywood Studios in Los Angeles machen und Rossi, Hopkins, Tamada und Xaus werden am Donnerstag einen Trip zur Golden Gate Bridge in San Francisco unternehmen. Während eine limitierte Anzahl an normalen Besuchertickets für die beiden Tage des Wochenendes noch immer in Outlet Stores erhältlich sind, hat das Ticket-Verkaufsbüro des Mazda Raceway Laguna Seca ihre 53.900 Tickets für Samstag und Sonntag alle verkauft. Das ist das erste Mal in der 49-jährigen Geschichte der Rennstrecke, dass vor einem Event ein Ausverkauf bekannt gegeben werden konnte.

Tags:
MotoGP, 2005, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›