Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lokalmatadoren wollen Rossi in Laguna Seca überholen

Lokalmatadoren wollen Rossi in Laguna Seca überholen

Lokalmatadoren wollen Rossi in Laguna Seca überholen

Die MotoGP Weltmeisterschaft kehrte zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt auf den Mazda Raceway Laguna Seca zurück, als hunderte Fans zur Rennstrecke stürmten, um die letzten Vorbereitungen für den Red Bull US GP an diesem Wochenende zu beobachten.

Nicky Hayden und Colin Edwards werden auf die Unterstützung einer ausverkauften "Arena" mit mehr als 59.000 Fans zählen können. Die einzigen noch erhältlichen Tickets sind die für das erste Training am Freitag, welches mit einer zweistündigen Trainingssession um 10.00 Uhr starten wird.

Heute hatten sich die Lokalhelden zum Ziel gesetzt, die Vorherrschaft Rossi´s, der sechs der ersten sieben Rennen bereits gewonnen hat, zu beenden, denn sie wollen in die Fußspuren der ehemaligen Heimsieger in Laguna Seca treten wie zum Beispiel Eddie Lawson, Wayne Rainey und John Kocinski.

"Valentino hat es in dieser Saison bewiesen und jetzt liegt es an uns, zu ihm aufzusteigen und ihm da oben Gesellschaft zu leisten", kommentierte Hayden. „Ich persönlich habe das Gefühl, als hätte ich mich in jedem Rennen verbessert und ich bin bereit für die nächste Stufe. Es wäre perfekt, wenn ich das auf dieser Strecke schaffen könnte, weil ich schon als Kind advon geträumt habe, auf dieser Rennstrecke Grand Prix zu fahren. Ich war 1994 mit meinem Bruder hier und habe das letzte Rennen angeschaut und wenn ich am Sonntag so viel Spaß habe, wie ich es an dem Tag damals hatte, ist alles gut."

Edwards fügte hinzu, dass er gern "32 perfekte Runden" auf der 3.602 Meter langen Strecke fahren würde und seinen Teamkollegen gern schlagen würde. Er will sich von dem Farbschema anlässlich des 50. Geburtstages von Yamaha inspirieren lassen, welches die traditionellen Farben Gelb, Weiß und Schwarz trägt und im Retrodesign von Yamaha USA ist.

Der Amerikaner hat bei seinem letzten Auftritt auf der Strecke in der Superbike Weltmeisterschaft gewonnen, sagt aber, dass es diesmal ein bisschen härter werden wird. „Troy Bayliss sagte, dass mein Superpole Rundenrekord hier ungefähr 15 Minuten lang anhalten wird, bis er geschlagen wird" lächelte Edwards. „Ich bin wirklich gespannt, wie es ist hier ein MotoGP Bike zu fahren, aber am meisten möchte ich siegen, das ist das einzige, woran ich denken kann. Wenn jemand anderes gewinnen will, müssen sie mich erstmal schlagen."

Tags:
MotoGP, 2005, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›