Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamaha feiert 50. Geburtstag mit besonderem MotoGP Erscheinungsbild

Yamaha feiert 50. Geburtstag mit besonderem MotoGP Erscheinungsbild

Yamaha feiert 50. Geburtstag mit besonderem MotoGP Erscheinungsbild

Yamaha´s MotoGP Werksteam kommt an diesem Wochenende in feierlicher Stimmung zum US Grand Prix, sie tragen die berühmten Yamaha USA Farben Gelb, Weiß und Schwarz.

Dieses besondere Erscheinungsbild markiert den 50. Geburtstag Yamaha´s und weißt auf die Errungenschaften der amerikanischen Fahrer in der Renngeschichte der Marke hin. Das Yamaha Motor Unternehmen wurde am 1. Juli 1955 gegründet, das war nur zwei Wochen, bevor das erste Werksmotorrad, die YA1 ihr erstes Rennen, das Mount Fuji Ascent Rennen gewann. Seit da an haben drei amerikanische Fahrer neun Weltmeisterschaften mit Yamaha gewonnen – „König" Kenny Roberts, Eddie Lawson und Wayne Rainey, jeder hat in drei Jahrzehnten, den 70ern, 80ern und 90ern, drei Kronen mit heim genommen.

Das Erscheinungsbild, das die Yamaha Werks YZR-M1 Fahrer Valentino Rossi und Colin Edwards in Laguna Seca haben werden, wurde zuerst in den späten 60ern von Yamaha USA getragen und wurde weltweit bekannt, als Roberts den Weltmeisterschafts-Hattrick erreichte.

Masao Furusawa, der Senior Generalmanager von Yamaha Engineering, findet, dass das die perfekte Zeit für das Werk ist, sein erstes halbes Jahrhundert zu feiern. „Das ist ein Moment auf den wir stolz sein können", sagte er. „Wir werden unseren 50. Geburtstag in Laguna Seca als amtierende Weltmeister feiern, während unser MotoGP Werksteam die Weltmeisterschaften der Fahrer, Konstrukteure und Teams anführt, es ist toll, dass wir das stilvoll feiern können."

Lin Jarvis, der Manager von Yamaha Motor Racing, erklärte den Gedanken hinter dem Gelb, Weiß und Schwarzen Farbschema der 50. Jahrestags-US Ausgabe der YZR-M1. „Wir haben uns entschlossen, als Anerkennung der amerikanischen Fahrer, die in der Geschichte von Yamaha so eine wichtige Rolle gespielt haben, in den Farben zu fahren", sagte er. „Es ist auch richtig, dass wir die Rückkehr der Grand Prix Rennen in die USA feiern sollten, was für die amerikanischen Fans großartig ist und auch sehr wichtig für die Zukunft der MotoGP."

"Natürlich ist das nicht das erste Mal, dass unsere YZR-M1 die Farben Gelb, Weiß und Schwarz getragen hat. Manchen von ihnen ist vielleicht die Sitz-Grafik von Valentino´s M1 aufgefallen, die seit letztem Jahr seinen Hund Guido zeigt, der ein altes Yamaha USA T-Shirt trägt. Es wird fantastisch werden, Valentino in Gelb fahren zu sehen, denn es ist seine Lieblingsfarbe. Das ist auch ein großes Wochenende für Colin, es ist sein erster US Grand Prix und er ist der erste amerikanische Fahrer seit 25 Jahren, der in den traditionellen Yamaha USA Farben fährt. Ich möchte diese Gelegenheit auch sehr gern nutzen und unserem Titelsponsor von 2005, Altadis, für deren Zusammenarbeit danken, dass Yamaha bei diesem besonderen Event in dem alleinigen Yamaha-Erscheinungsbild fahren darf."

Tags:
MotoGP, 2005, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›