Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso vor Donington Park zuversichtlich

Dovizioso vor Donington Park zuversichtlich

Dovizioso vor Donington Park zuversichtlich

Der amtierende 125ccm Weltmeister Andrea Dovizioso kam in Donington Park an und seine Gedanken konzentrieren sich auf nichts anderes als am Sonntag beim betandwin.com British Grand Prix auf dem Podium zu stehen. Dovizioso, 19 Jahre alt, aus Forli in Norditalien, fuhr letzte Saison mit rasender Geschwindigkeit in der 125ccm davon, war konsistent und bewies taktisches Talent, mit dem er seine Rivalen rotieren lies.

Andrea und seine Kopron Scot RS125RW Honda war die Kombination schlechthin, um die letzte Saison zu schlagen und ist auch 2005 wieder eine bewiesene Größe in der 250ccm Klasse. Er hat seit seinem Wechsel in die Viertelliterklasse noch keinen Grand Prix gewonnen, hat aber bisher immer mit in der Führungsgruppe um den Sieg gekämpft.

Er hat bereits zwei zweite und zwei dritte Plätze in den ersten sieben Rennen der Saison erreicht und steht jetzt an dritter Stelle in der Weltmeisterschaft. Dovizioso liegt 4 Punkte vom zweiten Platz des Australiers Casey Stoner (Aprilia) entfernt, liegt aber auch massive 41 Punkte hinter dem Führenden, dem Spanier Dani Pedrosa, dem amtierenden 250ccm Weltmeister.

Viele waren überrascht, wie schnell er sich an die Werks RS250RW Honda gewöhnt hat, aber nicht Dovizioso selbst. Er sagte: „Ich habe mich schnell an die 250 gewöhnt, aber das habe ich auch so erwartet. Jetzt habe ich mit der 250 dasselbe Gefühl wie ich mit der 125 hatte."

Dovizioso ist von Natur aus bescheiden und zurückhalten und hat einen guten Sinn für Humor und ein enger Freund beschrieb ihn kürzliche als „coolen Typen". Ruhig und selbstsicher versucht Dovizioso die höchstmögliche Punktezahl bei jedem Rennen, an dem er teilnimmt zu erreichen. Wenn er in der Lage ist, sich von seinen Rivalen abzusetzen, wird er diesen zeitlichen Vorsprung gegenüber seiner Rivalen aufbauen, um von dort aus zu arbeiten. Falls ihm die Umstände dies nicht ermöglichen sollten, verschwendet er keine unnötigen körperlichen oder mentalen Energien, um das unmögliche geschehen zu machen und setzt sich in der Führungsgruppe fest mit der Aussage, dass seine Reifen seine Taktik entschieden haben.

Er ist nicht im Geringsten überrascht an der Spitze des Feldes mit den schnellsten Männern der 250ccm Klasse mit zu fahren. Ganz im Gegenteil, er wäre mit allem, was weniger als seine bisherigen Performances gezeigt hätte, enttäuscht gewesen. „Nein ich bin nicht überrascht mit Pedrosa mitzuhalten. Dani ist ein sehr guter Fahrer, aber er hat nur ein Jahr mehr Erfahrung als ich. Und das ist nur dieses eine Jahr!" sagt er mit einem Lächeln.

Bei der Zusammenarbeit mit seiner sehr erfahrenen Crew im Scot Honda Team hat Dovizioso schnell ein gutes Basis Set up gefunden, mit dem er auf jeder Strecke arbeiten kann. Die RS250RW braucht verschiedene Lösungen für Probleme, die ähnlich sind, die die einer 125ccm Maschine.

"Unser Geheimnis ist, dass wir im Training und in der Qualifikation hart arbeiten, das gesamte Team. Je mehr Arbeit wir am Freitag und am Samstag machen können, desto weniger Probleme werden wir während des Rennens haben. Es gibt Dinge, die lassen sich bei einer 250 nicht so schnell beheben wie bei einer 125. Das Set up des Fahrgestells und der Federung muss sehr gut sein, um am Ende des Rennens das Beste aus den Reifen heraus zu holen", sagte er. „Wir hatten in Mugello und Barcelona ein Problem mit der Vorderseite, die sich zu schnell bewegte, aber vor dem Rennen in Barcelona haben wir viel verbessert und in Assen war es dann schon sehr viel besser. Ich bin mir sicher, dass wir schnell ein gutes Set up für Donington finden werden."

Dovizioso´s Performance in Donington Park vom letzten Jahr war für seine Titel-Saison eine typische. Der junge Italiener startet das Rennen von der Pole Position und fuhr zu einem bequemen Sieg. Er hat zu der 4.023 km langen Strecke eine besondere Beziehung und zählt den East Midland GP zu einem seiner liebsten.

"Ich liebe es in Donington zu fahren, weil es ein guter Mix ist von schnellen und langsamen Kurven. Ich verstehe die Strecke und weiß, wo ich wirklich sehr schnell sein kann. Ich mag besonders den Teil nach der ersten Kurve, die nächsten vier Kurven sind mir die liebsten. Die Bergab-Passage ist etwas ganz besonderes. McLean´s und Coppice sind gut zu fahren, die sind ziemlich schnell und man kann dort Zeit gewinnen. Alles läuft so gut und fließend auf den schnellen Bereichen in Donington Park", sagte der ruhige und zuversichtliche Italiener.

Selbst die langsamen Kurven in Donington werden als potenzieller Überhol-Punkt gesehen. „Die meisten Fahrer haben in den langsamen Kurven eine festgelegte Linie, doch ich und Pedrosa können auch andere Linien in den langsamen Kurven fahren und dann sind wir viel schneller."

Fitness ist Dovizioso´s einzige Sorge. Er hatte sich kürzlich einer Operation unterzogen, die zur Beseitigung eines Muskelproblems in seinem rechten Unterarm galt. Das Problem war beim letzten Rennen in Assen so immens, dass er von einem potenziellen Podiumsplatz auf den siebten Platz zurück gefallen ist.

Die Verletzung, die unter Top-Motorradfahrern bekannt ist, unterbricht den Blutfluss zur Hand, wodurch man taube Finger bekommt und nicht so viel Gefühl hat. Keine ideale Situation, wenn man am Sonntagnachmittag leichtgewichtige 100bhp plus Motorrad bei 250 km/h fährt!

Die Operation war ein Erfolg und Dovizioso macht leichte Übungen, um in seinem Unterarm wieder Stärke aufzubauen. Er hat auch eine leichte Schulterverletzung, welche von einem Sturz bei hoher Geschwindigkeit zurück geblieben ist, den er in der Qualifikation beim GP in Katalonien erlitten hatte, er denkt aber, dass Donington Park nicht genügend körperlich anstrengend ist, um ihm durch seine Verletzung Nachteile zu bringen.

Dovizioso erholt sich gerade zu voller körperlicher Fitness und ist bereit, auf seiner Lieblingsstrecke zu fahren, auf der er die beste Chance hat, am Sonntag seinen ersten 250 Sieg zu erreichen. Falls ihm das gelingt, wird Dovizioso der wahrscheinlich ruhigste Mann auf dem Podium sein.

Tags:
250cc, 2005, betandwin.com BRITISH GRAND PRIX, Andrea Dovizioso

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›