Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kälte und Regen beim Britischen Warm up

Kälte und Regen beim Britischen Warm up

Kälte und Regen beim Britischen Warm up

Das Derbiyshire Wetter hat die Dinge vor dem Warm up in Donington etwas komplizierter gemacht, den die Strecke war komplett nass, nachdem es heute früh geregnet hatte. Der Regen hörte etwa eine halbe Stunde vor der ersten 125ccm Session auf.

Der ehemalige Weltmeister Kenny Roberts fuhr 1'43.948 und beendete die Session vor Valentino Rossi und dem Rest des MotoGP Feldes. Movistar Honda´s Marco Melandri wurde vor den Ducati Marlboro Fahrern Carlos Checa und Loris Capirossi Dritter. Die Top 10 wurde von fünf Hondafahrern vervollständigt: Max Biaggi, Troy Bayliss, Alex Barros, Sete Gibernau und Nicky Hayden.

In der kleinen Klasse war Gabor Talmacsi der schnellste, er fuhr eine Rundenzeit von 1'51.039, was fast 15 Sekunden von seinem Qualifikationstempo entfernt war. Der Ungar kam vor dem spanischen Rookie Jordi Carcharo ins Ziel, der 1'865 hinter ihm fuhr. Aprilia´s Mattia Pasini wurde vor Thomas Lüthi und Julian Simon Dritter.

Viele Fahrer hatte mit den tückischen Bedingungen ihre Problem, darunter waren auch: Bautista, Simoncelli, Poggiali und Faubel, die auf einer Liste von elf Fahrern standen, die in dieser Session gestürzt waren, alle blieben unverletzt.

Auch die 250ccm musste für ihre 20-minütige Session auf Regenreifen umsteigen. Die beste Zeit fuhr der Japaner Hiroshi Aoyama, mit 1'46.492. Er führte die Zeiten vor dem Privatfahrer Sylvain Guintoli. Hector Barbera wurde Dritter und drängte damit den Pole Mann Dani Pedrosa mit nur 0,048 Sekunden ab. Der japanische Rookie Yuki Takahashi füllte die Top 5. Der Italiener Andrea Ballerini war der einzige Fahrer, der in der Viertelliterklasse gestürzt war.

Tags:
MotoGP, 2005, betandwin.com BRITISH GRAND PRIX, WUP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›