Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

KTM hat mit zweitem Platz von Anthony West Traumdebüt

KTM hat mit zweitem Platz von Anthony West Traumdebüt

KTM hat mit zweitem Platz von Anthony West Traumdebüt

Der australische Fahrer Anthony West hat der neuen Red Bull KTM 250ccm Maschine mit einem stürmischen zweiten Platz beim heutigen regennassen Britischen Grand Prix in Donington Park ihr Traumdebüt geliefert.

West demonstrierte auf der regennassen Strecke, dass er die volle Kontrolle hatte, als er einen atemberaubenden Kampf gegen den Franzosen Randy de Puniet und den Australier Casey Stoner ausgefochten hat. In den dramatischen letzten beiden Runden führte West ein hartes Duell gegen De Puniet, der das Rennen nur 1,2 Sekunden vor ihm gewann, Stoner landete auf dem dritten Platz, wodurch zum ersten Mal in der Geschichte 2 Australier auf dem 250ccm Podium standen.

Ich habe so lange gewartet, die Red Bull KTM zu fahren und heute habe ich einfach alles gegeben. Das Motorrad ist sehr gut und kann von hier aus nur noch besser werden, sagte der Australier. Die Strecke war unglaublich rutschig und am Ende jeder Runde dachte ich mir; Das ist unglaublich, ich habe eine weitere Runde beendet. Ich habe heute einfach nur auf ein paar Punkte gehofft, daher ist der 2. Platz ein riesiger Bonus für mich und das KTM Team.

Das KTM Fahrgestell ist in Sachen Handling und auf den Bremsen sehr berechenbar und das war unter diesen Bedingungen eine große Hilfe. Ich mag es außerdem im Regen zu fahren, das Motorrad rutscht ganz schön rum, was wie im Motocross ist, wo man lernt, mit dem Gas umzugehen. Ein paar Mal habe ich darüber nachgedacht, ein bisschen langsamer zu werden, um sicher zu gehen, dass ich ins Ziel komme, aber letztendlich entschied ich mich, mit De Puniet und Casey Rennen zu fahren.

Das Ergebnis war ein perfektes Debüt für das neue KTM 250ccm GP Bike, welches vom technischen Manager Harald Barthol und seinem Team in Österreich entwickelt wurde. Der zweite Platz für West auf dem Podium kam nur etwa eine Stunde, nachdem schon Julian Simon, auch auf einer KTM, den 125ccm Grand Prix gewonnen hatte.

Das war ein unglaubliches Rennen und ein perfektes Ergebnis für Anthony, sagte Barthol. Ich wusste, dass Anthony unter diesen sehr nassen Bedingungen an der Spitze sein würde, daher habe ich einfach nur gehofft, dass das Motorrad keine Probleme haben würde. Dieses Ergebnis ist die Antwort auf all die harte Arbeit, die von Jedem in Red Bull KTM Team geleistet wurde und ist eine große Motivation für die Zukunft. Es ist das Beste, was hätte passieren können.

Tags:
250cc, 2005, betandwin.com BRITISH GRAND PRIX, Anthony West

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›