Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP Fahrerlager trocknet auf dem Sachsenring aus

MotoGP Fahrerlager trocknet auf dem Sachsenring aus

MotoGP Fahrerlager trocknet auf dem Sachsenring aus

Fünf Tage nachdem sie in Donington Park ihre regennassen Sachen gepackt haben, hat sich das MotoGP Fahrerlager unter strahlend blauem Himmel auf der Sachsenring Rennstrecke ausgebreitet, als warme Sonnenstrahlen die Motorradrennserie in Deutschland willkommen hießen. Der Alice Motorrad Grand Prix repräsentiert an diesem Wochenende das zehnte Rennen der Saison 2005 und die letzte Veranstaltung vor der einmonatigen Sommerpause, bevor es am 28. August in Tschechien wieder weiter geht.

Die Pause könnte für den amtierenden Weltmeister Valentino Rossi zu keiner besseren Zeit kommen. Er hat an diesem Wochenende seinen 150. Grand Prix und verteidigt einen Vorsprung von 104 Punkten über Marco Melandri in der Meisterschaft, nachdem er diese Saison schon sieben der bisherigen neun Rennen gewonnen hat. „Die Dinge liefen in der ersten Hälfte des Jahres sehr gut, aber es kommen ein paar Strecken, die ich nicht so gern mag, besonders Sachsenring und Brünn", gab Rossi zu. „Ich bin auf dem Sachsenring nicht so schnell wie in Donington, letztes Jahr hatten wir einige Probleme mit der M1, aber ich denke, dass wir diese Saison konkurrenzfähiger sind und um das Podium kämpfen können."

Rossi wird an diesem Wochenende einen zusätzlichen Rivalen haben, denn Olivier Jacque wird seinen dritten Auftritt diese Saison als Wildcard Fahrer mit der Kawasaki haben. Der Franzose fuhr vor drei Jahren im MotoGP Rennen auf dieser Strecke auf die Pole Position und er hofft auf seine beeindruckende Performance von Shanghai in diesem Jahr aufbauen zu können, wo er hinter Rossi Zweiter wurde. „Das wird mein erst dritter Grand Prix diese Saison, aber es ist toll wieder bei Kawasaki zu sein, besonders auf einer Strecke, an die ich einige gute Erinnerungen habe", sagte Jacque. „Ich habe hart trainiert und dieses Rennen ist der Anfang meines Programms als Testfahrer, daher freue ich mich auf diese Herausforderung und darauf, mit dem Team an weiteren Verbesserungen der ZX-RR zu arbeiten. Es ist bereits ein sehr starkes Paket und ich denke, dass es sich auf dem Sachsenring wie zu Hause fühlen wird."

Jacque wird mit den regulären Kawasaki Fahrern Shinya Nakano und Alex Hofmann in einem Team sein. Alex Hofmann wird an diesem Wochenende eine besonders große Motivation haben, wenn er vor einer erwartungsvollen heimischen Menschenmenge von mehr als 100.000 Leuten fahren wird. „Natürlich möchte man bei seinem Heimrennen immer besonders gut sein, aber durch die Faszination, die die Menschen für die MotoGP haben strengt man sich besonders an", sagte der Deutsche. „Der Sport wird in diesem Land immer bekannter und wir müssen das so weiter machen, ich möchte meinen Teil dazu beitragen, indem ich das Rennen so hoch wie möglich beende. Mit Olivier im Team wird es in der Garage ganz schön voll werden, doch mein Ziel ist es ihn und Shinya zu schlagen."

Hofmann war einer der Fahrer, die sich die Zeit genommen haben, an einem MotoGP Benefiz-Fußballspiel teilzunehmen. Der lokale Favorit bewies sich als Mittelpunkt der Aufmerksamkeit des jährlichen Events, bei dem auch Ruben Xaus, John Hopkins, Carlos Checa und James Ellison mitspielen werden.

Tags:
MotoGP, 2005, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›