Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barros nach einem spannenden ersten Tag am Sachsenring an der Spitze

Barros nach einem spannenden ersten Tag am Sachsenring an der Spitze

Barros nach einem spannenden ersten Tag am Sachsenring an der Spitze

Alex Barros fuhr trotz zweifachen Sturzes an einem unfallreichen ersten Tag des Alice Motorrad Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring die schnellste Zeit des Tages. Innerhalb von 15 Minuten hat der Brasilianer seine Honda RC211V in der letzten Kurve der sehr tückischen Rennstrecke zweimal ins Kiesbett gelegt, auch Valentino Rossi testete das Kiesbett heute morgen bei seinem erst zweiten Sturz in dieser Saison. Doch Barros´ schnellste Zeit von 123.808 blieb die verbleibenden sieben Runden unangetastet und er führt die Zeiten für die morgige Qualifikation.

Ich bin ein bisschen enttäuscht wegen der beiden Stürze, aber nicht zu sehr, weil ich trotzdem eine gute Arbeit geleistet habe, sagte Barros, der hier mit einer Zeit von 124.056 im letzten Jahr den Streckenrekord hält. Heute Morgen hat mir das Team ein Motorrad gegeben, was sehr konkurrenzfähig war und der erste Sturz wurde wahrscheinlich durch ein bisschen zu viel Enthusiasmus meinerseits verursacht. Das zweite Mal ist schwieriger zu erklären, weil ich nicht im Geringsten zu sehr Gas gegeben habe. Mir geht es aber gut, ich habe mich nicht verletzt und ich freue mich auf morgen.

Rossi hat sich bei seinem Sturz auch nicht verletzt, aber sein Vertrauen war sichtbar angegriffen, als er nur als 13. ins Ziel kam, auf einer Rennstrecke, die er gestern als eine der schlechtesten Strecken betrachtet. Ruben Xaus und John Hopkins sind heute Nachmittag auch gestürzt. Der Amerikaner konnte nicht auf seine sechstschnellste Zeit von heute Morgen aufbauen und fiel zurück auf einen zwölften Platz. Xaus beendete den Tag als 19.

Sete Gibernau ist von einem enttäuschenden Sturz aus Donington Park gekommen und fuhr heute in beiden Sessions auf den zweiten Platz. Nachdem er Nicky Hayden heute Morgen mit 0,207 Sekunden Abstand gefolgt war, war er am Nachmittag exakt ein Zehntel näher an der Zeit von Barros dran, denn er jagt nach einer Wiederholung seines Sieges von vor zwei Jahren. Der Spanier Carlos Checa war ebenso in guter Form, als er am Morgen auf die viertschnellste Zeit gefahren war und am Nachmittag auf 3. Er bereitet sich darauf vor, an diesem Wochenende in den 150. Grand Prix seiner Karriere zu starten.

Nicky Hayden konnte seine Rundenzeiten in der heutigen Nachmittagshitze nicht wiederholen. Die Temperaturen erreichten 32 Grad in der Luft und 43 Grad auf der Strecke. Der Amerikaner blieb an seinem dritten Platz dran und hofft, sein Podium vom letzten Jahr wiederholen zu können, denn er ist wieder in der Form, mit der er in Laguna Seca vor weniger als einem Monat seinen allerersten Sieg einfuhr. Olivier Jacque kehrte zur Kawasaki Aktion zurück und fuhr auf den 15. Platz, was 2 Plätze besser ist, als sein Teamkollege Alex Hofmann.

Tags:
MotoGP, 2005, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›