Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hopkins´ Teilnahme nach Trainingssturz zweifelhaft

Hopkins´ Teilnahme nach Trainingssturz zweifelhaft

Hopkins´ Teilnahme nach Trainingssturz zweifelhaft

Suzuki´s John Hopkins erlitt im zweiten freien Training auf dem Sachsenring einen heftigen Sturz. Er befand sich gerade in seiner scheinbar schnellsten Runde des Tages und er fuhr durch den Sturz letztendlich nur auf Platz 12.

Hopkins schaffte es in die Pit Box zurück zu kehren, konnte aber nicht weiter fahren. Er ist direkt ins Medical Centre gegangen und es wurde diagnostiziert, dass er sich seinen 5. Mittelfußknochen am linken Fuß gebrochen hat und prellte sich seine rechte Hand und den Brustkorb. Er wird morgen vor dem freien Training noch einmal untersucht.

John Hopkins´ Crewchef Stuart Shenton sagte: "Wir haben heute Nachmittag hart gearbeitet und versucht einen Rennreifen zu finden. Wir waren beim dritten Reifen des Tages als John leider ziemlich schwer gestürzt ist. Wir hoffen, dass er okay soweit okay ist!"

"Die größte Sorge für morgen ist die Verfassung von John", fügte Teammanager Paul Denning hinzu. „Er ist im vierten Gang am Ende des 2. freien Trainings gestürzt. Er hat sich ein paar Zähne beschädigt und hat auch Verletzungen an der Hand, dem Fuß und an den Rippen, die uns Sorgen machen. Wir alle drücken die Daumen, dass er fit genug sein wird, ein hartes Rennen zu fahren. Ich glaube, dass, wenn es ihm körperlich möglich ist, das Motorrad zu fahren, wird John morgen darauf sitzen."

Tags:
MotoGP, 2005, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP2, John Hopkins

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›