Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi feiert auf dem Sachsenring seinen 150. Grand Prix

Rossi feiert auf dem Sachsenring seinen 150. Grand Prix

Rossi feiert auf dem Sachsenring seinen 150. Grand Prix

Der Gauloises Yamaha Fahrer Valentino Rossi feiert an diesem Wochenende ein besonderes Jubiläum, wenn er beim 10. Rennen der 2005er MotoGP Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring seinen 150. Grand Prix hat. Rossi hatte sein Debüt in der Weltmeisterschaft mit 16 Jahren 1996 beim Grand Prix in Malaysia und fuhr seine 125ccm Maschine damals auf den sechsten Platz.

Vieles hat sich seit damals geändert, als Rossi noch nicht als bester Fahrer seiner Generation entdeckt wurde und als einer der größten MotoGP Fahrer aller Zeiten, mit nicht weniger als 75 Siegen, 110 Podien und 40 Pole Positions in allen drei Klassen. Hier sind einige andere Fakten über seine Karriere:

-1997 wurde Rossi der zweitjüngste Fahrer der je in der 125ccm Weltmeisterschaft fuhr und 321 Punkte und elf Siege hatte.

- Zwei Jahre später wurde er der jüngste Fahrer aller Zeiten, der 250ccm Weltmeister wurde und hatte neun Siege.

- 2001 wurde Rossi zusammen mit Phil Read einer von nur zwei Fahrern, die einen 125ccm, 250ccm und 500ccm Titel erreicht hat.

- Rossi´s Debüt Sieg für Yamaha, im Eröffnungsrennen 2004 in Südafrika machte aus ihm den ersten Fahrer der Geschichte, der für verschiedene Hersteller hintereinander Siege eingefahren hat.

- Nachdem er die MotoGP Weltmeisterschaft dreimal für Honda gewonnen hat, erreichte Rossi seinen vierten Sieg in der Königsklasse 2004 mit Yamaha und wurde neben Eddie Lawson der einzige Fahrer, der hintereinander für verschiedene Hersteller Titel in der Königsklasse gewonnen hat.

- Rossi wurde auch der erst siebte Fahrer, der eine MotoGP Weltmeisterschaft viermal gewonnen hat. Zu denen gehören auch Giacomo Agostini, Mick Doohan, Geoff Duke, Mike Hailwood, Eddie Lawson und John Surtees.

- Rossi´s Gesamtzahl von neun Siegen 2004 war die höchste Anzahl an Siegen, die ein Yamahafahrer je in der Geschichte in einer Saison erreicht hat.

- Sein Sieg 2005 beim Dutch TT machte aus ihm den ersten Yamaha Fahrer aller Zeiten, der fünf Rennen hintereinander in der Königsklasse gewonnen hat.

- Rossi´s Pole Position in Donington Park war seine 30. in der Königsklasse. Er hatte damit eine Pole mehr als Kevin Schwantz und stand an zweiter Stelle hinter Mick Doohan´s 58 Poles.

- Rossi hat 25 der 30 Rennen in der Königsklasse, die er aus der Pole Position gestartet ist, gewonnen, das ist ein Gesamtdurchschnitt von 83,3%

- Rossi´s Sieg in Donington Park am letzten Wochenende war sein 75. Sieg von 149 Starts. Nur drei Fahrer standen öfter auf dem Grand Prix Podium: Giacomo Agostini, Angel Nieto und Mike Hailwood.

- Rossi´s Sieg im ersten Rennen der Saison in Jerez machte aus ihm den einzigen Fahrer neben Agostini, der das Eröffnungsrennen des Jahres fünf Jahre hintereinander gewonnen hat.

- Rossi´s momentaner Vorsprung ist der größte den ein Fahrer seit Mick Doohan 1997 nach neun Rennen in der Königsklasse der Weltmeisterschaft erreicht hat.

- In den 25 Rennen seit Rossi zu Yamaha gegangen ist, hat er 16 mal gesiegt, 20 mal auf dem Podium gestanden und bei jedem Start einen Vorsprung von 20,6 Punkten, was sein bester Rekord ist bei den drei Herstellern, die er gefahren ist.

Tags:
MotoGP, 2005, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›