Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio gewinnt unfallreiches Rennen

Kallio gewinnt unfallreiches Rennen

Kallio gewinnt unfallreiches Rennen

Red Bull KTM´s Mika Kallio gewann den 125ccm Alice Motorrad Grand Prix Deutschland, der 7 Runden vor Schluss durch die rote Flagge abgebrochen wurde. Als Manuel Poggiali auf der hinteren Geraden stürzte und seine Gilera auf der Mitte der Strecke liegen blieb, musste die Rennleitung das Rennen stoppen und die letzten Positionen des Rennens wurden aus der 20. Runde übernommen.

Honda´s Thomas Lüthi und Aprilia´s Marco Simoncelli standen auf den restlichen beiden Plätzen des Podiums, denn sie bildeten die Führungsgruppe mit Kallio, aber auch mit Gabor Talmacsi. Mit seinem vierten Platz gab der Ungar seine Führung in der Meisterschaft an Lüthi ab, auch sein Teamkollege Kallio rückte in der Meisterschaft vor ihn.

Mattia Pasini, der vor dem Rennen zusammen mit Talmacsi an der Spitze der Meisterschaft war, war einer der vielen Fahrer, die gestürzt sind. Beim Start des Rennens, fuhren 4 Fahrer in der ersten Kurve ins Kiesbett (Kuzuhara, Pirro, Terol und Bautista). In der nächsten Runde stießen Iannone und Faubel zusammen und mussten aufgeben. Weitere Unfälle betrafen Gadea, Di Meglio und Koyama – nur 25 der 41 Fahrer qualifizierten sich auf die Startaufstellung und schafften es bis zur 20. Runde.

Der Debütsieger Julian Simon wurde vor Lukas Pesek und Fabrizio Lai Fünfter. Joan Olive wurde wie schon letzte Woche beim Britischen GP Achter. Der spanische Rookie Aleix Espargaro sicherte sich sein zweites Top 10 Ergebnis des Jahres vor Pablo Nieto.

Tags:
125cc, 2005, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›