Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ukawa und Kiyonari gewinnen das 8-Stunden Rennen in Suzuka

Ukawa und Kiyonari gewinnen das 8-Stunden Rennen in Suzuka

Ukawa und Kiyonari gewinnen das 8-Stunden Rennen in Suzuka

Die Honda CBR1000RR Maschinen füllten am Sonntag beim 28. Lauf des Suzuka 8-Stunden Ausdauer Rennens in Japan das Podium. Die ehemaligen MotoGP Fahrer Ryuichi Kiyonari und Tohru Ukawa brachten die Seven Stars Honda sicher ins Ziel und das 3 Runden vor den Teamkollegen Katsuaki Fujiwara und Chris Vermeulen und der HARC PRO Honda CBR1000RR von Haruchika Aoki und Tsuyoshi Yasuda auf dem dritten Platz.

Der Rennsieg war der fünfte Sieg in der High-Speed Classic für Ukawa, was ein Rekord ist. Kiyonari sicherte sich seinen allerersten Sieg in einem internationalen Rennen auf der Rennstrecke.

„Ich bin wirklich glücklich und kann es kaum glauben. Ich habe ein hartes Rennen erwartet, als Kiyonari am Anfang so Gas gegeben hat, ich habe nur an mein Tempo gedacht. Dann habe ich mich versucht auf das Rennen zu konzentrieren", sagte ein jubelnder Kiyonari. „Als ich die Maschine zum letzten Mal an Ukawa-san abgegeben habe, habe ich ihm von den übrigen nassen Stellen erzählt. Ich wusste, er könnte es schaffen!"

Teamkollege Ukawa war genauso erfreut. Er sagte: "Fantastisch, die beste Maschine, der beste Partner und das beste Team haben das ermöglicht. Fünf Siege ist ein toller Rekord, aber ich hoffe, dass ihn Ryuichi eines Tages brechen wird."

Ryuichi "Kiyo" Kiyonari war der ausgewählte Führende Fahrer der #7 Honda und er hat sich schnell an der Spitze festgesetzt, an der er von Ito auf der FCC TSR Honda verfolgt wurde und die Yoshimura Suzuki von Kagayama kam dicht dahinter. Beim Boxenstop und Fahrerwechsel hat Kyio seinem Teamkollegen Ukawa eine 10-sekündige Führung über das Yoshimura Team und die Moriwaki auf dem dritten Platz übergeben.

Von diesem Punkt an wurden Kiyo und Ukawa nicht mehr ernsthaft bedroht und bauten ihre Führung stetig weiter aus. Die beiden Männer behielten ihre Nerven, als es zu Beginn der dritten Stunde zu regnen begann und das Seven Stars Team haben ihre Michelin Reifen gute genutzt, denn sie waren konsistent schneller als ihre Rivalen. Viele anderen waren nicht so cool, einige ihrer Verfolger sind unter dem starken Regen und der schlüpfrigen Bedingungen gestürzt.

Ergebnisse:

1. R.Kiyonari / T.Ukawa (Honda) 204 Runden - 8:01'22.351.
2. C.Vermeulen / K.Fujiwara (Honda) 201 Runden
3. H.Aoki / T.Yasuda (Honda) 200 Runden
4. O.Deguchi / Y.Teshima (Honda) 199 Runden
5. T.Yamaguchi / K.Tokudome (Honda) 198 Runden
6. Y.Sugai / J.Brookes (Honda) 197 Runden
7. Keiichi Kitagawa / Vincent Phillip (Suzuki) 196 Runden
8. Hiroaki Kawase / Akira Tamitsuji (Suzuki) 195 Runden
9. G.Giabbani / I.Jerman/ H.Saiger (Yamaha) 194 Runden
10. Yukio Kagayama / Atsushi Watanabe (Suzuki) 193 Runden

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›