Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Blata verschiebt V6 Debüt

Blata verschiebt V6 Debüt

Blata verschiebt V6 Debüt

Der tschechische Hersteller hat angekündigt, dass ihr V6 MotoGP Prototyp nicht wie zuerst angekündigt für den Heim-Grand Prix an diesem Wochenende in Brno fertig sein wird. Der Hersteller hat sich im letzten Jahr mit dem WCM-Team zusammen getan, die Entwicklung des Motors und die Zusammenstellung der neuen Rennabteilung dauert länger als erwartet.

"Das Motorrad existiert physisch, es steht auf seinen eigenen Rädern. Dennoch ist es nicht komplett und es macht keinen Sinn etwas unfertiges zu präsentieren," sagte Firmengründer und Geschäftsführer Pavel Blata.

"Wir möchten damit auf die falschen Informationen reagieren, die von Teilen der Presse über das Projekt verbreitet wird. Das Fahrwerk des Motorrads steht, also der Rahmen, die Schwinge und viele weitere Komponenten. Der Großteil der Motorteile sind ebenfalls fertig."

"Wir wurden in der Entwicklung aufgehalten, dies lässt sich nicht vermeiden, wenn man an etwas komplett neuem arbeitet. Es ist bereits viele Male passiert, dass wir den Roll-gut unseres Projekts angekündigt haben und dann passierte nichts. Aus diesem Grund setzen wir keine weiteren Daten für die Vorstellung unseres Motorrades."

"Uns ist bewusst, dass dieser Zwischenfall unseren guten Namen im Designbereich, Produktion und Verkauf von Kleinkraft-Motorrädern schädigen kann genauso wie den Kredit in den Namen Blata. Wir werden dennoch an unserem Plan mit unserem fortscheitenden Projekt festhalten. Ich glaube, dass unsere interne Entscheidung verstanden wird. Ich bin traurig über die Situation und fasse es als persönliches Versagen auf. Andererseits motiviert es die Mitarbeiter und mich selbst unsere Vorstellungen, die wir der Motorradwelt im letzten Jahr angekündigt haben, zu ende zu bringen."

"Während dieses Jahres konnten wir sehr viel Arbeit bewältigen. Nach einem Jahr können wir sagen, dass wir mit vielen Problemen konfrontiert wurden, derer wir uns bei der Entwicklung des Blata V6 nicht bewusst waren. Wir sagen nicht, dass wir keine anderen Probleme haben, die nicht in Verbindung mit diesem Prototyp stehen. Am Ende hatten aber diese Sorgen einen Effekt."

"Blata ist kein so großes Werk, dass es sich nicht darum kümmern kann, was in der Welt mit seinen Produkten geschieht. Wir müssen uns mehr und mehr damit beschäftigen, dass unsere Produkte kopiert werden. Wir wollen dies nicht als Entschuldigung für die Verspätung des Projekts benutzen, aber es ist eine Tatsache auf die wir alle internationalen Hersteller aufmerksam machen möchten, da dies jedem passieren kann. Wir mussten sehr viel Aufwand betreiben, um diese Probleme zu lösen. Dies hat natürlich unsere Aufmerksamkeit von der Arbeit abgelenkt, der unsere größte Priorität gelten sollte. Das Motorradgeschäft ist hart, genau wie der Motorradsport. Und jede Niederlage zeigt einem wie man es besser machen kann."

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›