Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brno 2004: Wichtiger Sieg für Gibernau

Brno 2004: Wichtiger Sieg für Gibernau

Brno 2004: Wichtiger Sieg für Gibernau

Im letzten Jahr konnte Sete Gibernau den Gauloises Grand Prix der Tschechischen Republik gewinnen und konnte damit wieder hoffen Valentino Rossi noch den Weltmeistertitel zu entringen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Rossi 17 Punkte Vorsprung bei noch sechs zu fahrenden Rennen. Gibernau führte den Großteil des Rennens vor der Verfolgermeute aus Rossi, Max Biaggi, Alex Barros und Nicky Hayden. Barros und Hayden stürzten und Gibernau konnte die verbliebenen Gegner kontrollieren.

Nachdem Rossi kurz die Führung übernommen hat, ging Gibernau wieder an die Spitze und erhöhte das Tempo zu unglaublicher Taktzahl. Mehrere Runden fuhr er in die Nähe des Rundenrekords und lies Rossi einfach stehen. Auch Biaggi konnte den Spanier nicht aufhalten. Der dritte Rang war aber dennoch ein guter Einstand, nachdem er beim Rennen zuvor in Donnington nur zwölfter wurde.

Nach Barros und Haydens Stürzen wurden die Kämpfe um die weiteren Plätze nochmals härter. Extra-Punkte in Reichweite motivierten Makoto Tamada nach langem Gerangel mit Loris Capirossi zum vierten Platz. Carlos Checa hatte die Nase vor Colin Edwards, der sechster wurde. Norick Abe, Marco Melandri und Kenny Roberts komplettierten die Top Ten.

Große Hoffnungen hatte auch Troy Bayliss, der 2003 hier aus der zweiten Reihe startete und im Rennen dritter wurde. Durch technische Probleme, die seine Ducati schon das ganze Rennen bremsten, musste der Australier aber zwei Runden vor dem Ziel aufgeben. Inzwischen musste auch John Hopkins, der im einzigen trockenen Training die schnellste Runde des Wochenendes fuhr, mit Motorproblemen aufgeben, nachdem er sich bereits von seinem 19. Startplatz auf Rang acht vorgearbeitet hatte.

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›