Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi freut sich über "Glücks" Ergebnis

Capirossi freut sich über 'Glücks' Ergebnis

Capirossi freut sich über "Glücks" Ergebnis

Loris Capirossi hatte für den Tschechischen GP hohe Hoffnungen, nachdem er sich mit dem dritten Startplatz zum ersten Mal seit dem Chinesischen GP auf die erste Startreihe qualifiziert hatte. Und er Ducati Marlboro Mann hat sein Team nicht enttäuscht, auch wenn er nicht den tollsten Start hatte.

Nach einer Runde war er schon Siebter und Capirossi behielt seinen Kopf und verlor nie den Anschluss an die Führenden und zum Ende des Rennens hin bewegte er sich immer weiter nach vorn. Sechs Runden vor Schluss nahm er es mit Nicky Hayden und Alex Barros auf und rückte vor auf die dritte Position und konnte am Ende seine Vorteile aus Gibernau´s Unglück ziehen.

"Ich war verärgert über meinen Start, weil ich normalerweise der schnellste Starter auf der Ducati bin", sagte Capirossi. „Ich wusste aber, dass ich Unrecht hatte, denn ich hatte einen sehr guten Rhythmus, weil wir uns nur auf unser Renn-Set up konzentriert hatten."

"Trotz des schlechten Starts bin ich cool geblieben. Ich habe einfach nur versucht einen nach dem anderen zu überholen. Zum Ende des Rennens hin waren meine Reifen gut und ich war schneller als die Führenden, aber ich hatte keine Zeit mehr sie zu attackieren. Ich bin so glücklich mit diesem Podium, auch wenn ich Glück hatte, dass ich Zweiter wurde und es mir für Sete leid tut. Ich danke all den Leuten bei Bridgestone und auch allen bei Ducati."

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Loris Capirossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›