Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi nach Brno nur noch einen Schritt vom Titel entfernt

Rossi nach Brno nur noch einen Schritt vom Titel entfernt

Rossi nach Brno nur noch einen Schritt vom Titel entfernt

Valentino Rossi kommt dem Weltmeisterschaftstitel 2005 immer näher, nachdem er seinen neunten Sieg von elf Rennen beim Gauloises Ceske Republiky Grand Prix erreicht hat. Der Italiener hielt in Brno einem weiteren tapferen Versuch von Sete Gibernau stand, der Spanier musste drei Kurven vor Zieleinlauf mit einem technischen Problem aufgeben und hat seine Hoffnungen in der vorletzten Runde verloren, diesmal nicht von Rossi überholt zu werden. Für Rossi ist dieser Sieg eine Rekordbrechende Errungenschaft, denn er wurde der erste Fahrer in der Geschichte der Serie, der neun Rennen das fünfte Jahr in Folge gewann.

„Das war eines der härtesten Rennen des Jahres", blickt Rossi zurück. „Nach dem Warm up habe ich Sete´s Zeit gesehen und ich war mir nicht besonders sicher ihn schlagen zu können. Es waren so viele schnelle Fahrer da draußen, aber Gibernau war mein schwierigster Gegner, daher habe ich versucht ihn unter Druck zu setzen. Es war ein großartiger Kampf mit vielen Überholmanövern und zur Mitte des Rennens hin entschied ich alles zu versuchen und bin davon gefahren, doch Sete holte mich ein. Am Ende hatte ich drei oder vier gute Runden, konnte Sete überholen und hatte dann eine perfekte letzte Runde. Leider hatte Sete ein Problem, was Pech für ihn war, weil er auf dem Podium gewesen wäre. Doch das ist ein guter Sieg für mich und ich brauche jetzt nur noch einen mehr für den Titel, aber noch ist es nicht vorbei."

Loris Capirossi zog seine Vorteile aus Gibernau´s Pech, denn er erreichte dadurch sein zweites Podium der Saison auf seiner Ducati, nachdem er eine beeindruckende zweite Hälfte des Rennens darbot, der Italiener holte von sechsten Platz auf und wurde Zweiter. Capirossi´s Performance wurde von seinem Landsmann Max Biaggi noch überschattet, der ein komplett italienisches Podium vervollständigte und auf den dritten Platz fuhr, nachdem er vom zehnten Startplatz aus ins Rennen fuhr. <(p> Es war eine zweifach erfolgreiche Fahrt für Biaggi, denn er steht jetzt auch zum ersten Mal in dieser Saison auf dem zweiten Platz in der Meisterschaft und verdrängte Marco Melandri, nachdem dieser in der zweiten Hälfte des Rennens zurück gefallen war. Melandri hatte einen exzellenten Start, er fuhr die ersten drei Runden hinter Rossi und Gibernau auf Platz 3, bevor er in ein unterhaltsames Durcheinander mit Nicky Hayden involviert wurde. Die beiden jungen Hondafahrer verloren ihre anfängliche Dominanz, nachdem sie von den erfahrenen drei Fahrern Capirossi, Biaggi und Alex Barros überholt wurden.

Durch den Rückzug Gibernau´s fuhr Colin Edwards auf den siebten Platz, nachdem er ein eher enttäuschendes Rennen gehabt hatte und kam vor Carlos Checa, Troy Bayliss und Makoto Tamada ins Ziel. Kenny Roberts erholte sich von einem Grippeanfall und schaffte es vor seinem Teamkollegen John Hopkins auf den elften Platz. Auch Toni Elias und Alex Hofmann kamen noch in die Punkte.

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›