Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi war die große Überraschung in Brno

Biaggi war die große Überraschung in Brno

Biaggi war die große Überraschung in Brno

Repsol Honda´s Max Biaggi ist eines seiner besten Rennen der Saison gefahren und hat sich dafür einen wertvollen dritten Platz verdient und ist sogleich auf den zweiten Platz in der Meisterschaft, an Marco Melandri vorbei gerückt.

Biaggi hatte ein anstrengendes Wochenende auf der Rennstrecke, auf der er in der Vergangenheit mit sieben Siegen so große Erfolge gefeiert hatte. Der 34-Jährige Italiener hat sich während des Wochenendes bemerkenswert verbessert, aber nicht so sehr, wie es gewollt hätte.

Im Rennen hatte er schon in der ersten Kurve Probleme, als er wegrutschte und die erste Runde auf dem 11. Platz beendete. Wie es diese Saison schon so oft der Fall gewesen ist, überging er die Probleme und überholte Hofmann, Roberts, Checa und Edwards in der 16. Runde der 22 Rennrunden und dann ging er auch noch an Melandri vorbei und war Sechster. Dann holte er seinen Teamkollegen Hayden ein und überholte auch noch ihn in der vorletzten Runde und in der letzten Runde fuhr er noch an Barros vorbei. Als Gibernau´s Motorrad in der letzten Runde den Geist aufgab, ging Biaggi hinter dem Sieger des Rennens Rossi und dem Zweitplatzierten Capirossi als Dritter über die Ziellinie.

"Das ist ein überwältigendes Ergebnis und eines, was mich für mich selbst und das Team sehr glücklich macht. Es war ein sehr hartes Wochenende und ich wusste, dass das Rennen aus der vierten Startreihe heraus sehr schwierig werden würde. Der Start war gar nicht so schlecht, aber in der ersten Kurve bin ich berührt worden, denn es ging ziemlich eng zu und dadurch bin ich im vierten Gang sehr weggerutscht. Ich habe mich fangen können und versucht die Reifen aufzuwärmen, besonders die linke Seite, mit der wir das ganze Wochenende schon Probleme hatten", erklärte der Italiener.

"Einige Runden lang konnte ich sehen, dass ich Fortschritte gemacht habe, Stück für Stück und ich konnte mich im Feld vorwärts bewegen. Ich habe angefangen daran zu glauben, dass ich es nach vorn schaffen könnte und das habe ich dann auch. Wir haben aus unserer Position das bestmögliche Ergebnis erreicht und ich hoffe, dass das der Beginn des positiveren Parts der Saison ist. Natürlich war es bis hier nicht leicht gewesen. Wir werden hier die nächsten beiden Tage testen und ich freue mich sehr auf die nächsten Rennen und das mit neuer Sicherheit.

Das Repsol Honda Team bleibt zusammen mit einigen anderen MotoGP Teams für die nächsten beiden Tage auf der Rennstrecke, um eine neue Maschine zu testen, die in drei Wochen in Japan das erste Mal der verbleibenden sechs Rennen an den Start gehen wird.

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›