Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau sucht im Test in Brno immer noch nach Antworten

Gibernau sucht im Test in Brno immer noch nach Antworten

Gibernau sucht im Test in Brno immer noch nach Antworten

Wie er es am Sonntag versprochen hat verbrachte Sete Gibernau den gestrigen Test in Brno damit, sich darauf zu konzentrieren, die Probleme an seiner RC211V zu finden, die ihn in der letzten Runde des spannenden Gauloises Grand Prix Ceske Republiky das Benzin ausgehen ließen. Er hatte gewartet, bis die Strecke heute Nachmittag wieder eröffnet hatte und ist dann auf einer Maschine, die exakt so eingestellt war, wie die, mit der er gestern vor dem Rennen die Box verlassen hat, ein paar Runden gefahren.

Der Spanier kommentierte, "Wir haben heute hart gearbeitet, um das Problem zu finden, was wir gestern hatten, aber bis wir nicht alle Daten analysiert haben, werden wir nicht wissen, ob wir eine Antwort gefunden haben. Das Motorrad, was wir benutzt haben, war exakt wie das von gestern, mit denselben Reifen, Gabeln, Motoreinstellungen, alles, daher hoffe ich, dass wir herausgefunden haben, wo das Problem liegt."

Gibernau sollte heute auch die neue RC211V testen, er sagt aber, dass es ihm egal war, als man ihm sagte, dass er das Motorrad jetzt noch nicht testen könne. „Das ist im Moment wirklich meine letzte Sorge", sagte er. „Mein Team und ich konzentrieren uns einfach darauf, dieses Problem zu lösen, so dass das nicht wieder passiert."

Zusammen mit Gibernau auf der Strecke waren heute seine Hondakollegen Marco Melandri, Max Biaggi, Nicky Hayden, Alex Barros und Troy Bayliss. Auch alle Ducati, Suzuki, Kawasaki und Blata WCM Fahrer waren mit dabei, nur Yamaha war nicht in voller Anzahl dabei, denn Ruben Xaus hat nicht an der Session teilgenommen.

Nach einem Wochenende, an dem es in der MotoGP nur einen Sturz gegeben hat, bei der Kollision von Valentino Rossi und Troy Bayliss, hat es heute ein paar mehr Stürze gegeben, auf der Liste waren auch Carlos Checa und James Ellison, der Brite wurde ins Medical Centre gebracht, wo er sich weiteren Checks unterzog und wobei man feststellte, dass er sich seinen linken Ellbogen verletzt hat.

Es waren am Montag auch einige 250ccm Fahrer in Aktion, darunter auch der Meisterschaftsführende Dani Pedrosa, sein Teamkollege Hiroshi Aoyama und die Hondakollegen Andrea Dovizioso und Yuki Takahashi, auch die KTM 250 war mit Anthony West wieder auf der Strecke. Takahashi war der einzige Fahrer, der heute ohne anhaltende Schäden gestürzt ist.

Inoffizielle Zeiten:
1. Nicky Hayden 1'57.602
2. Valentino Rossi 1'58.969
3. Colin Edwards 1'58.972
4. Troy Bayliss 1'58:981
5. Sete Gibernau 1'59.00
...
Marco Melandri 1'59.656
Shinya Nakano 1'59.6
Alex Hofmann 1'59.9

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›