Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi und Gibernau testen die neue Honda

Biaggi und Gibernau testen die neue Honda

Biaggi und Gibernau testen die neue Honda

Max Biaggi und Sete Gibernau testeten am zweiten Testtag auf der Rennstrecke in Brno, nach dem Tschechischen Grand Prix, die neue Honda RC211V. Biaggi fuhr 20 Runden auf der neuen V5 und erreichte seine schnellste Zeit des Tages mit dem verbesserten 990ccm Prototypen bei 1'59.399.

"Es war gut, mit der neuen Maschine raus zu fahren", sagte Biaggi. „Ich habe ca. 20 Runden geschafft und habe meine schnellste Runde des Tages auf der neuen Maschine erreicht."

„Die neue Maschine hat viel Potenzial und ich kann schon fühlen, dass sie in vielen Bereichen ein bisschen besser ist als die alte Maschine", erklärte der Italiener. „Wir haben für HRC viele positive Punkte gefunden, die man weiterentwickeln kann – besonders das Gefühl auf der Maschine beim Bremsen und beim Einfahren in die Kurven. Ich freue mich darauf, die Maschine so bald es geht fahren zu können."

Gibernau testete die neue RC211V nur kurz, entschied aber dann für den Rest des Tages an seiner 2005er Maschine in Vorbereitung auf Motegi zu arbeiten. Er sagte, „Es ist schade, dass wir nicht mehr Zeit hatten, das neue Motorrad zu testen, am Ende bin ich nur 4 Runden damit gefahren. Deshalb ist es für mich noch ein bisschen früh, einen Kommentar über diese Performance abzugeben, aber es ist klar, dass Honda einen großen Fortschritt gemacht hat."

Tags:
MotoGP, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›