Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Elias lässt sich am Handgelenk behandelt

Elias lässt sich am Handgelenk behandelt

Elias lässt sich am Handgelenk behandelt

Fortuna Yamaha´s Toni Elias hat sich am Mittwochnachmittag im Dexeus Hospital in Barcelona einer kleinen Operation unterzogen, um eine Schraube von seinem Handgelenk entfernen zu lassen.

Die Behandlung wurde von dem Unterarm-Spezialisten Xavier Mir durchgeführt, der den Spanier auch wegen der dreifachen Fraktur an seinem Handgelenk nach dem Test in Le Man dieses Jahr operiert hatte. Elias sollte sich schnell von der Operation erholen und wird für das nächste Rennen der MotoGP Meisterschaft, den Japanischen GP, der in 14 Tagen in Motegi stattfinden wird, wieder voll fit sein.

Elias war über seinen 14. Platz letzten Sonntag in Brno nicht besonders glücklich, wird aber versuchen, die Saison höher zu beenden.
„Wenn man gut beim Start weg kommt und dann gewinnt, das ist, wenn man ein Rennen wirklich genießen kann, nicht wenn man darum kämpfen muss es überhaupt in die Punkte zu schaffen", sagte Elias. „Aber es scheint so, als würden wir die Probleme, die wir haben langsam lösen können, auch wenn ein Start von so weit hinten auf der Startaufstellung keine wirklichen Optionen liefert."

"Das Positivste war der konsistente Rhythmus, den ich gefunden hatte, besonders als die Reifen runter waren und ich es geschafft habe, in den Zeiten zu fahren wie einige schnellere Fahrer. Ich hatte ein paar Momente, die das Rennen für mich wirklich spannend gemacht haben. Ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis, aber das Wichtigste ist es zu kämpfen und Rennen für Rennen Fortschritte zu machen und zu versuchen so zu sein, wie die führenden Fahrer."

Tags:
MotoGP, 2005, Toni Elias

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›