Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zanetti schaut auf Brno zurück

Zanetti schaut auf Brno zurück

Zanetti schaut auf Brno zurück

Der Rookie in der 125 Weltmeisterschaft, der 18-jährige Lorenzo Zanetti stand letztes Wochenende in Brno im Rampenlicht, als er nachdem er in den ersten Runden des Rennens mit den Führenden kämpfte, auf einen beeindruckenden fünften Platz gefahren ist. Der Italiener hat noch immer keine Konsistenz, aber er lernt sehr schnell. Vor dem Tschechischen Grand Prix hat Zanetti in Katalonien bereits sein Können gezeigt, indem er sich in die erste Reihe qualifizierte und in Le Mans sammelte er seine ersten Weltmeisterschaftspunkte.

motogp.com hat den jungen Italiener getroffen und mit ihm über seine bisherige Rookie-Saison und seine momentane Form gesprochen.
„In der MotoGP Weltmeisterschaft zu sein ist einfach großartig!", lacht Zanetti. „Das war mein Traum und jetzt mit all den besten Piloten hier zu sein ist einfach fantastisch. Der Start der Saison war nicht wirklich gut, ich habe mich in Jerez verletzt und dadurch die ersten drei Grand Prix verpasst."

"In Brno war das Rennen wirklich gut, ich konnte mit den schnellsten Jungs vom Start weg an der Spitze mithalten und bin mit ihnen gefahren solange es meine Reifen zuließen. Ich habe das Video des Rennens von Brno angeschaut und bemerkt, dass ich einige Fehler gemacht habe, ich bin im Gegensatz zu den anderen Fahrern andere Linien gefahren. Das könnte der Grund gewesen sein, warum die Reifen so schnell runter waren."

"Das war das erste Rennen bei dem ich die Chance hatte, in der Führungsgruppe mitzufahren und das ist nicht einfach. Aber es hat geholfen einige Erfahrungen zu sammeln. Die Weltmeisterschaft ist im Gegensatz zur Italienischen Meisterschaft, in der ich 2004 gefahren bin in vielen Dingen anders. In den GPs ist jeder viel schneller und sie sind vom Start des Rennens an schnell."

"Es herrscht auch mehr Druck, das ist kein Spiel mehr, das ist die Weltmeisterschaft und die Leute erwarten von dir, dass du schnell bist und gute Ergebnisse bringst. Von diesem Punkt an gehen wir auf einige Strecken, die ich kenne, denn ich hatte letztes Jahr mein Debüt in Brno."

"Ich habe während der Sommerpause 20 Tage in Riccione verbracht: Sonne und Meer. Ich habe aber auch etwas trainiert, denn mein persönlicher Trainer war auch in Riccione. Ich erhole mich noch immer von der Verletzung aus Jerez, es geht schon alles viel besser, aber ich kann noch nicht sagen, dass ich 100% okay bin. Während der Rennen, zur Hälfte etwa, hat es wieder angefangen ein bisschen weh zu tun, nicht zu schlimm, nur ein bisschen."

"ich hoffe auch nächte Saison Grand Prix zu fahren, ich hoffe, dass ich die Möglichkeit dazu haben werde."

Tags:
125cc, 2005, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Lorenzo Zanetti

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›