Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lin Jarvis redet über Rossi´s Vertragsverlängerung

Lin Jarvis redet über Rossi´s Vertragsverlängerung

Lin Jarvis redet über Rossi´s Vertragsverlängerung

Yamaha hat über die Sommerpause einen enormen Anschub bekommen, als der amtierende MotoGP Meister Valentino Rossi einem Deal zustimmte, die YZR-M1 eine weitere Saison lang zu fahren. Der Direktor von Yamaha Motor Racing, Lin Jarvis, hat jetzt die wichtige Rolle erläutert, die Rossi in der Geschichte und für die Zukunftspläne des Japanischen Werkes spielt.

"Dass Valentino auch 2006 wieder für uns fährt sind fantastische Neuigkeiten. Wir hatten fast zwei tolle Jahre mit ihm. Letztes Jahr war fantastisch und dieses Jahr wird es auch, warum sollte man ein Siegerteam ändern? Deshalb sind wir sehr glücklich, dass wir Valentino für ein weiteres Jahr unter Vertrag nehmen konnten."

Jarvis konnte auch bestätigen, dass beide, Valentino Rossi und dessen Teamkollege Colin Edwards im Team bleiben, aber mehr konnte er über die Gesamtheit des Yamahateams für die nächste Saison nicht sagen. „Wir haben im Moment sehr viel zu tun, weil wir versuchen ein Paket zusammen zu stellen. Ich hoffe, dass wir in Motegi, oder direkt nach Motegi mehr sagen können. Das Einzige, was ich 100% bestätigen kann ist, dass Valentino Rossi und Colin Edwards beide auch im nächsten Jahr bei Yamaha fahren. Das ist bereits in Stein gemeißelt, aber wie das ganze Paket aussehen wird und wer die anderen Fahrer sein werden, das braucht noch ein bisschen mehr Zeit."

Jarvis konnte auch schnell auf den Punkt bringen, welchen großen Beitrag Rossi Yamaha gebracht hat, brachte aber auch auf den Punkt, welche Unterstützung das Werk aufgebracht hat und welche Arbeit sie geleistet haben, um dem momentanen Weltmeister unter die Arme zu greifen.

"Valentino´s Ankunft bei Yamaha war ein wichtiger Punkt für uns – es war ein Wendepunkt und wir haben wirklich viel Geld investiert, als er kam. Ich denke es war ein großes Risiko als Yamaha die Entscheidung traf. Es war ein gewaltiger Schritt für Valentino und ein gewaltiger Schritt für Yamaha. Man brauchte eine totale Übereinstimmung, um es funktionieren zu lassen. Er hat uns diese gegeben und ich denke auch wir haben gezeigt, dass wir es können und das ist einfach großartig."

Tags:
MotoGP, 2005, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›