Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Faubel träumt für 2005 von einem Sieg

Faubel träumt für 2005 von einem Sieg

Faubel träumt für 2005 von einem Sieg

Hector Faubel ist einer der wenigen Spanischen Fahrer in der 125ccm Klasse, der diese Saison außergewöhnliche Ergebnisse erreicht hat, aber er sagt, dass es hätte für ihn noch besser laufen können.

„Ich muss sagen, dass ich sehr unglücklich war, aber ich hatte auch sehr wenige Erfahrungen in der 125 – einer Klasse, in der ich noch nie zuvor gefahren war. Ich habe meine Probleme erkannt und mich an die neue Kategorie angepasst", erklärte der Aprilia Fahrer.

"Mein Motorrad hat in dieser Saison schon dreimal den Geist aufgegeben, während ich in Mugello mit um den Sieg gekämpft habe und in der letzten Runde gestürzt bin, als Mika Kallio vor mir gestürzt war. In Brno war ich auf Fünf, aber ich bin wegen des Regens gestürzt. Es ist ein sehr schwieriges Jahr für mich."

Faubel hat zwei Podiumsplätze gehabt, aber konnte die letzten drei Rennen nacheinander nicht beenden. Der Master Aspar Fahrer sagt, dass er überrascht war von der Konkurrenzfähigkeit der Klasse.

"Zu Beginn dachte ich, dass das Level durch den Aufstieg einiger der besten Fahrer zur 250ccm Klasse niedriger sein würde. Aber alle Rennen sind sehr knapp und man muss bis an die Grenzen fahren, wenn man Ergebnisse erzielen möchte."

Faubel hofft seinen ersten Sieg der Saison zu erreichen, nachdem er ihn dieses Jahr einige Mal nur um ein Haar verpasst hat. „Ich bin sehr zuversichtlich und ich möchte mehr Konsistenz in diesem letzten Teil der Meisterschaft. Mein Ziel ist es immer unter die ersten 3 zu kommen und ich hoffe, dass ich bei einem der letzten sechs GPs einen Sieg erreichen kann."

Tags:
125cc, 2005, Hector Faubel

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›