Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bennetts BSB: Kiyonari holt sich Doppelsieg in Oulton Park

Bennetts BSB: Kiyonari holt sich Doppelsieg in Oulton Park

Bennetts BSB: Kiyonari holt sich Doppelsieg in Oulton Park

Ryuichi Kiyonari gewann beim zweiten Rennen der elften Runde der Britischen Bennetts Superbike Meisterschaft eine Hochgeschwindigkeitsfahrt über die Ziellinie gegen Gregorio Lavilla und machte damit einen Doppelsieg in Oulton Park komplett. Er ist jetzt in der Jagd nach dem Titel einen einzigen Punkt voraus.

Der 22 Jahre alte Japaner hat seinen zwölften Sieg der Saison nur um Zentimeter gewonnen, offiziell 0,004 Sekunden nach einem spannenden Rennduell mit Lavilla, in dem beide die Führung einige Male getauscht hatten.

Lavilla schien die Oberhand zu haben, als er zum letzten Mal in die Lodge Kurve einbog, aber sein HM Plant Honda Rivale wollte den Kampf und er bremste erst im letzten Moment, was ihn in eine gute Position brachte, um besser aus der Kurve heraus zu kommen.

Aber die Airwaves Ducati behielt ihre Linie bei und setzte zu einem Ruhmesreichen Zug an und Kiyonari kam als Erster aus der Kurve. „Ich denke, dass ich vielleicht ein bisschen Glück gehabt habe – ich habe nicht geglaubt, dass es möglich gewesen wäre, ihn einzuholen, doch mein Motorrad war sehr schnell, sehr gut und ich gebe immer mein Bestes."

Im Eröffnungsrennen, haben sie es ausgefochten, haben die Plätze getauscht und Kiyonari hat nur um Sekunden gesiegt.

"Ich wusste, dass diese Rennen knapp werden würden, sehr hart dazu und es war keine Überraschung, dass Lavilla mich überholt hat, aber das hat mich nur noch angespornt, aggressiver gemacht als gewöhnlich.

"Jetzt muss ich nur weiter Rennen gewinnen, sie alle gut beenden und so wird sich die Meisterschaft schon ergeben", sagte Kiyonari, der auf dem Weg ist, der erste Japaner zu werden, der eine Britische Krone gewinnt.

Die Trophäe scheint für seinen Teamkollegen Michael Rutter, dessen Pechsträhne weiter geht, außer Reichweite zu sein. Eine feste Hinterradbremse ließ ihn auf den zehnten Platz im Eröffnungsrennen zurück fallen und dann stürzte er im zweiten Rennen und liegt jetzt mir 36 Punkten Rückstand zu Lavilla in der Gesamtwertung auf Drei.

Rutter und Kiyonari fuhren mit blauen Armbändern an ihren Lederkombis, als Zeichen des Respekts für den 14-jährigen Chris Jones, der sich bei einem Sturz letzten Monat in Cadwell Park tödlich verletzte. „Ich denke, dass er mir in der letzten Runde geholfen hat", sagte Kiyonari.

Die beiden Rennen auf der Cheshire Rennstrecke zeigten einige der härtesten Duelle der Saison, doch sie gaben dem amtierenden Meister John Reynolds auch die Möglichkeit seine Rückkehr zur Fitness und zur Form zu zeigen, nachdem seine Saison noch bevor sie begann durch einen Horror-Sturz bei Tests unterbrochen worden war.

Er wurde beide Male Dritter auf seiner Rizla Suzuki. Leon Haslam hat ihn in beiden Rennen sehr unter Druck gesetzt und kam hinter ihm ins Ziel. Der fünfte Platz ging an Karl Harris auf der Honda und an Glen Richards auf der Hawk Kawasaki.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›