Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati Marlboro Männer können den Heim Grand Prix von Bridgestone nicht erwarten

Ducati Marlboro Männer können den Heim Grand Prix von Bridgestone nicht erwarten

Ducati Marlboro Männer können den Heim Grand Prix von Bridgestone nicht erwarten

Nachdem er in Brno Zweiter geworden war, kommt Ducati Marlboro´s Loris Capirossi mit guter Laune nach Japan. Der Italiener ist zuversichtlich beim Heimrennen von Bridgestone ein weiteres starkes Rennen zu fahren, denn der Japanische Reifenhersteller hat große Fortschritte gemacht. Auch sein Teamkollege Carlos Checa ist entschlossen in Japan ein gute Performance zu bieten.

"Der Charakter Motegi´s sollte unseren Reifen gut liegen – die Bridgestones laufen wirklich sehr gut, wenn es enger it, in kürzeren Kurven, wo man meistens einen kleineren Winkel benutzt", sagt Capirossi, der 2001 und 2002 in Motegi auf dem Podium stand und 2001 auch von der Pole aus startete. „Sie haben erst kürzlich eine tolle Arbeit geleistet und sie haben viele Sieges Erfahrungen in Motegi, ich denke also, dass wir ein gutes Wochenende haben können."

"Auch die Strecke sollte unserem Motorrad gut liegen – es ist so ein Ort, an dem Beschleunigen und Bremsen sehr wichtig ist. Der Ducati Motor ist immer sehr stark gewesen und ich denke, dass das Motorbremssystem dort das Beste ist. Ich mag Motegi, auch wenn es eine Vollgas, Bremsen, Vollgas, Bremsen-Strecke ist, ich freue mich also darauf. Wir hatten nicht den besten Start in diese Saison, wir wollen also in den letzten paar Rennen ein paar wirklich gute Ergebnisse erzielen."

Auch der Teamkollege Carlos Checa kann es nicht erwarten, auf dem Twin Ring in Motegi zu glänzen; der Spanier war in der Qualifikation in der Tschechei beeindruckend und startete aus der zweiten Reihe, doch die falsche Reifenwahl ruinierte sein Renntempo.

"Es war frustrierend, aber das ist eben ein Teil des Rennsports, manchmal wählt man nicht den gerade besten Reifen", erklärt der Spanier. „Die Hauptsache ist, dass wir jetzt wettbewerbsfähig sind und ich hoffe, dass sich das in ein paar guten Ergebnissen in den letzten sechs Rennen zeigen wird."

"Motegi ist eine Stop-and-Go Strecke, mit vielem harten Bremsen, die Bremsen müssen also stabil sein, so dass man vorn Sicherheit hat und hart in die Kurven einbremsen kann und schnell durch sie durch kommt. Man beschleunigt auch oft sehr schnell, was mit viel PS gut ist und das haben wir."

"Ich erwarte von den Bridgestones auch tollen Grip, weil sie die Strecke so gut kennen. Mit den Reifen ist es immer ein Kampf zwischen der Performance und der Haltbarkeit der Reifen. Zeitiger in diesem Jahr hatten wir bei manchen Rennen Performance und bei wieder anderen Haltbarkeit, aber Bridgestone hat sich sehr verbessert, jetzt haben wir beides, doch es wird noch ein paar Rennen mehr dauern, bis wir konsistente Performances von einer Strecke zur nächsten haben."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX OF JAPAN, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›