Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Honda Brüder bereiten sich auf Familienvereinigung in Motegi vor

Honda Brüder bereiten sich auf Familienvereinigung in Motegi vor

Honda Brüder bereiten sich auf Familienvereinigung in Motegi vor

Der kommende Event auf dem Twin Ring in Motegi wird wichtig für jeden Fahrer werden, der vor Ort sein wird, doch für die regulären GP Teilnehmer Hiroshi Aoyama und Yuki Takahashi wird er ganz besonders werden. Warum? Weil jeder von den beiden gegen seinen Brüder fahren wird und wieder zu einer Szene zurückkehren, in der sie früher schon gegeneinander gefahren sind, in Tagen, als sie die führenden All Japan 250 Straßen-Rennfahrer waren – so wie deren Brüder jetzt.

Für jeden Fahrer ist der Heim Grand Prix eine ganz besondere Veranstaltung. Wenn man ein Japanischer Fahrer ist, der die meiste Zeit des Jahres weit von seiner Familie und Heimat entfernt ist und mit dem Druck, der auf einem lastet, einen Vertrag zu erfüllen, ist Motegi eine ganz besondere Freude, aber auch eine gemischte Freude. Die Fähigkeit zu Hause zu fahren ist eine offensichtliche Chance, aber dadurch konzentriert man sich mehr auf seine Performance am Renntag und es wird der einzige wichtigste Event der Saison für einen.

Für Hiroshi Aoyama (Telefonica Movistar Honda) und Yuki Takahashi (Kopron Team Scot Honda) wird der diesjährige GP in Motegi zusätzlich etwas Besonderes werden, denn jeder von ihnen wird gegen seinen Bruder in den GPs antreten.

Shuhei Aoyama und Kouki Takahashi sind beide reguläre Fahrer in der All Japan 250 und haben die Chance bekommen, in Motegi für deren Team Harc-Pro Honda und DyDo MIU Racing Team als Wildcard Fahrer an den Start zu gehen. Shuhei war letztes Jahr Achter, aber für Kouki wird es ein noch größerer Event werden, denn er kennt das noch nicht.

Schicksalshafterweise hatten die beiden, Yuki und Hiroshi ihr Debüt in der 250ccm Klasse in Motegi, Hiroshi 2000 und Yuki 2002 und jetzt sind sie schon Veteranen, selbst der Rookie im GP Yuki.

Zu Beginn ihrer Karrieren sind beide regulär in Japan gegen ihre Brüder angetreten, alle vier schafften es auf vollem nationalem Niveau.

Shuhei und Kouki kämpfen jetzt um die All Japan 250ccm Krone. Hiro und Yuki sind 2003 in der Klasse gegeneinander angetreten, bevor erst Hiro und dann Yuki in die MotoGP Rennszene wechselten. Aber nicht bevor jeder von ihnen den All Japan 250ccm Titel erreicht hatte. Hiro erreichte ihn 2003 und Yuki im letzten Jahr.

2005 wird ein weiterer Aoyama und Takahashi Kampf stattfinden, der zwischen den All Japan 250ccm Fahrern Shuhei und Kouki. Wie eine gespenstige Wiederholung der letzten Japanischen Meisterschaft in der ihre Brüder teilnahmen, hat Aoyama die meisten Rennen gewonnen, während Kouki stürzte und Aoyama hat 77 Punkte und Takahashi 48.

Nach den Ergebnissen als Japanische Wildcards in den kürzlich gefahrenen TRM Rennen, können wir die Möglichkeit, dass einer der beiden mit deren großem Bruder auf dem Podium steht, nicht ausschließen. Was wir sicher sagen können ist, dass nicht alle vier aufs Podium kommen können!

Aber in Japan kann auch das scheinbar Unmögliche passieren. Alles was wir tun müssen, ist uns die Saison 1995 anzuschauen, als Takuma Aoki (500ccm), Nobuatsu Aoki (250ccm) und Haruchika Aoki (125ccm) alle auf ihren Hondas in Suzuka auf dem Podium standen, ein unvorhergesehenes Geschehen, was sich vielleicht nie wieder wiederholen wird. Zehn Jahre später bereiten wir uns auf eine weitere Familiensache von Hondafahrern vor, diesmal auf der neuen Heimstrecke Honda´s, dem Twin Ring in Motegi.

Tags:
250cc, 2005, GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›