Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bridgestone öffnet die Türen für ihre Fahrer

Bridgestone öffnet die Türen für ihre Fahrer

Bridgestone öffnet die Türen für ihre Fahrer

Einige MotoGP Fahrer waren Ehrengäste des "Bridgestone Motorsport Tages", der in einem Vorort Tokyo´s im Technischen Centre von Bridgestone in Kodaira stattfand. Die Ducati Marlboro Fahrer Loris Capirossi und Carlos Checa, Team Suzuki´s John Hopkins und das Kawasaki Racing Team Duett Shinya Nakano und Alex Hofmann nahmen einige Entwicklungsarbeiten, die in Kodaira stattfinden in Augenschein. Kodaira hat 3.500 Beschäftigte und produziert 20.000 Autos, Trucks und Motorradreifen an jedem Tag.

Der Betrieb beherbergt auch das Geheimlabor der Entwicklung für die Formel 1 ud die MotoGP Meisterschaft. Während der Zutritt zur Entwicklungsabteilung für die meisten Angestellten von Bridgestone nicht erlaubt ist, hatten die Fahrer die Möglichkeit dort eine Testsimulation zu erleben. Während dieses Tests werden die Reifen bis an deren Limit angetrieben und mit Geschwindigkeiten bis zu 350 kph und Ladungen bis zu 1000 kg getestet, es werden dabei verschiedene Wölbungen und Winkel verwendet.

"Das ist unser wichtigster Abschnitt. Jeder Reifen wird hier nach seiner Stärke und Ausdauer getestet und nach der Hitzbeständigkeit", sagte Hiroshi Yamada, der Motorradrennsportmanager von Bridgestone. „Innerhalb der Entwicklungsabteilung arbeiten die F1 und die MotoGP in verschiedenen Gruppen, aber auf einem Niveau, um einen konstanten Informationsaustausch zu gewährleisten."

Vor dem Besuch hießen sämtliche Angestellte und Rennsport Enthusiasten die Fahrer willkommen, die an einer Foto- und Autogrammstunde und an Live-Interviews auf einer Bühne teilnahmen.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›