Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi über seinen historischen Sieg

Capirossi über seinen historischen Sieg

Capirossi über seinen historischen Sieg

Loris Capirossi hat gestern in Motegi einen historischen Sieg eingefahren und hat Ducati ihren zweiten MotoGP Sieg beschert. Es war das erste Mal, dass der Italiener das Podium anführte, seit dem GP in Katalonien 2003. Ducati Marlboro hatte eine enttäuschende Saison 2004, nach einem fantastischen Debüt Jahr. In den letzten paar Rennen schien sich das italienische Team am Ende auf eine Position bewegt zu haben, von der aus man die Früchte der Partnerschaft zwischen ihnen und dem Reifenhersteller Bridgestone ernten könnte.

Es war ein perfektes Wochenende für Capirossi und das Ducati Marlboro Team, denn der Italiener schnappte sich schon die Pole Position und stellte einen neuen Rundenrekord auf seinem Weg zu seinem vierten Sieg in der Königsklasse auf. „Es ist großartig, dass ich heute gewonnen habe, aber es war nicht nur wegen heute toll", sagte Capirossi. „Von Freitag bis Samstag lief es gut für Ducati Marlboro, Bridgestone und für das Team. Bridgestone hat hier in Motegi tolle Arbeit geleistet und die Reifen sind gut gelaufen. Wir sind im Training viele Runden in hoher Geschwindigkeit gefahren. Ich hatte im Rennen einen guten Rhythmus, aber manchmal, wenn ich versucht habe zu überholen, hatte ich das Limit schon überschritten. Als ich in Führung ging, wusste ich, dass ich schneller als Max war und ich wusste, das würde mein Rennen werden. Es ist großartig für Ducati und Bridgestone in Japan zu gewinnen."

Der MotoGP Projektmanager von Ducati, Livio Suppo fügte hinzu: "Es ist für jeden fantastisch, der zum Team gehört. Es war besonders befriedigend hier in Japan zu siegen. Ein Sieg ist ein Sieg, aber hier ist es noch besser. Als erstes müssen wir Loris danken, weil er das ganze Wochenende perfekt gefahren ist, dann Bridgestone, weil die Reifen das ganze Wochenende gut liefen und natürlich auch den Jungs, die am Motorrad gearbeitet haben, hier und auch in Italien. Es hängt nicht nur von Reifen und vom Fahrer ab, es ist auch die Maschine. Ein Traum ist wahr geworden. Carlos ist auch ein gutes Rennen gefahren und auch als viele Leute gestürzt sind war er nicht weit weg (4.). Ein gutes Teamergebnis und sehr gut für unsere Moral für die kommenden Rennen."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX OF JAPAN, Loris Capirossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›