Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aoyama über seinen jungfräulichen Sieg

Aoyama über seinen jungfräulichen Sieg

Aoyama über seinen jungfräulichen Sieg

Nachdem er letztes Wochenende in Motegi seinen ersten Sieg erreicht hat ist Hiroshi Aoyama in der Gesamtwertung auf den vierten Platz vor gerückt und wird jetzt versuchen, sich in der Meisterschaft ein Top 3 Ergebnis zu sichern.

Nach einigen nicht so erfolgreichen Auftritten erreichte der Japanische Fahrer am Ende seinen ersten GP Sieg bei seinem Heimrennen auf dem Twin Ring in Motegi, wo er letztes Jahr Dritter geworden war. Er wurde auch der erste Japanische Fahrer, der in den letzten drei Jahren ein 250ccm Rennen gewonnen hat, der letzte vor ihm war Osamu Miyazaki, der 2002 den Japanischen GP in Suzuka gewann.

"Das ist ein unglaublicher Sieg für mich", sagte Aoyama. „Meinen ersten Sieg meiner Karriere bei meinem Heimrennen zu gewinnen ist mehr als ich mir erträumt hätte. Ich war das ganze Wochenende schon sehr konzentriert, auch wenn es schwer war, mich von den ganzen Leuten fern zu halten, die hier mit mir waren, die ich auch schon seit einer langen Zeit nicht mehr gesehen habe."

„Die Pole war ein gutes Zeichen, aber ich wusste, dass ich mich mit dem Rennen nicht ausruhen kann, weil es hart werden würde. Und so war es auch. Ich bin vom Start weg stark gewesen, habe mich auf meinen Rhythmus konzentriert und sieben Runden vor Schluss habe ich einfach mit all meiner Kraft Gas gegeben. Ich wollte diesen Sieg unbedingt für mich und mein Team und meine Familie erreichen, ich bin so glücklich."

Hiroshi Aoyama´s Debüt Sieg beim Japanischen Grand Prix war der 59. Sieg für Honda, dem erfolgreichsten Hersteller im Grand Prix Rennsport.

Tags:
250cc, 2005, GRAND PRIX OF JAPAN, Hiroshi Aoyama

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›