Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Asienabenteuer geht für MotoGP weiter

Asienabenteuer geht für MotoGP weiter

Asienabenteuer geht für MotoGP weiter

Nach dem Drama des zwölften Rennens der Saison in Motegi vor zwei Tagen, wird die MotoGP Weltmeisterschaft ihr Asienabenteuer mit dem zweiten von drei aufeinander folgenden Rennen an diesem Wochenende fortsetzen. Valentino Rossi bekommt seine zweite Chance den Titel die fünfte Saison in Folge zu erreichen. Seine erste Chance verschwand in einer Staubwolke, nachdem er in Japan seinen bisher einzigen Rennsturz in dieser Saison erlitten hatte.

Marco Melandri, der durch die Kollision ebenso zu Boden ging und bei dem noch nicht feststeht, ob er an dem Event an diesem Wochenende teilnehmen kann, da er eine tiefe Wunde an seinem Fuß hat, sah wie seine kleinen mathematischen Chancen auf den Titel bei diesem Unfall verschwanden. Max Biaggi ist jetzt der einzige Mann, der die Chance hat, Rossi aufzuhalten. Biaggi muss 13 Punkte mehr als sein Landsmann sammeln, um seine Hoffnungen an diesem Wochenende aufrecht zu erhalten, auch wenn die Chancen nur gering sind, denn Rossi ist auf dieser Strecke bereits ein Doppelsieger, darunter war auch sein Sieg mit der Yamaha im letzten Jahr.

Biaggi´s Chancen in der Meisterschaft zum vierten Mal in seiner Königsklasse-Karriere Zweiter zu werden, wurden von seinem zweiten Podium in Motegi noch angetrieben. Colin Edwards ist jetzt sein nahester Verfolger, er liegt aber 16 Punkte hinter ihm auf dem dritten Platz. Auch Biaggi ist ein ehemaliger Sieger von Sepang, er hat 2002 das Rennen mit Yamaha gewonnen. Edwards hatte hier in der letzten Saison nur einen elften Platz für Honda geschafft und stand seit seinem Heimrennen in Laguna Seca, als er Zweiter wurde noch nicht wieder auf dem Podium.

Troy Bayliss wird sein zweiten Rennen wegen einer Verletzung am Handgelenk verpassen. Er hatte sich beim Motocrosstraining in Australien verletzt und wird von Shane Byrne ersetzt. Der ehemalige Britische Superbike Meister ist seit seinem Heimrennen in Donington Park, als sich das Proton Team KR und KTM trennten, nicht mehr gefahren, wird aber eine große Chance haben, an den nächsten beiden Wochenenden die Leute zu beeindrucken. Er wird Bayliss auch in Katar ersetzen.

Auch Alex Hofmann wird nicht in Sepang dabei sein. Er hatte sich bei einer Kollision mit Roby Rolfo in Motegi einen Knochen in seinem Fuß gebrochen. Rolfo blieb unverletzt, aber Hofmann wird definitiv nicht an den nächsten beiden Rennen teilnehmen können und ist für weitere Behandlungen nach Europa zurückgekehrt. Hofmann´s Platz bei Kawasaki wird von Olivier Jacque eingenommen. Er war auch in China für den Deutschen eingesprungen und hatte das einzige Podium des Teams in diesem Jahr in China erreicht.

Loris Capirossi kam in Topform nach Malaysia, nachdem er Ducati´s ersten Sieg seit deren Debüt Erfolg in Katalonien vor über zwei Jahren erreicht hat. Der Italiener hat über den Sommer einen neuen Vertrag mit dem Werk unterschrieben und will nun in Sepang auf sein drittes Podium fahren, denn er möchte gern in die Top 5 der Weltmeisterschaft zurückkehren.

Tags:
MotoGP, 2005, MARLBORO MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›