Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der Kampf um den zweiten Platz geht in Katar weiter

Der Kampf um den zweiten Platz geht in Katar weiter

Der Kampf um den zweiten Platz geht in Katar weiter

Die MotoGP Weltmeisterschaft beendet ihre Wirbelwind Tour durch Asien mit dem dritten Rennen an genauso vielen Wochenenden diesen Samstag beim Marlboro Grand Prix von Katar. Da Valentino Rossi seinen fünften Titel in Folge letzten Sonntag in Malaysia gewonnen hat, liegt die Aufmerksamkeit jetzt auf einem intensiven Kampf um den zweiten Platz. Zehn Fahrer haben noch immer eine mathematische Chance die Saison hinter dem Multi-Weltmeister als Zweiter zu beenden.

Die Szene des wohl dramatischsten Rennens der letzten Saison, die Losail Intenational Rennstrecke bereitet sich darauf vor, ihre Türen erst zum zweiten Mal für die First Class des Motorradrennsports zu öffnen. Sie liegt außerhalb der Hauptstadt Doha und brauchte etwas über ein Jahr um fertig gestellt zu werden. Es wurden rund 58 Millionen USDollar investiert und 1000 Vollzeit Arbeiter haben daran gearbeitet.

Der Sieger des letzten Rennens in Katar war Sete Gibernau, der unter kontroversen Umständen einen Vorsprung heraus fuhr und seinen vierten Sieg 2004 erreichte, was seine Titelhoffnungen am Leben hielten, da Rossi bei dem Rennen gestürzt ist. Der Italiener musste vom Ende der Startaufstellung ins Rennen fahren, wo auch Max Biaggi stand, das die beiden Yamaha und Honda Teams beschuldigt worden waren ihre originale Startposition auf dem Grid am Vorabend des Rennens manipuliert gehabt zu haben.

Gibernau hat seit damals nur ein einziges Rennen gewonnen und im moment ist es Biaggi, der auf der Pole Position für den zweiten Platz in der Meisterschaft steht. Biaggi hat diese Saison schon gutes und schlechtes erlebt, aber er hat in diesem Jahr auch erst einmal keine Punkte machen können, wodurch einen 17 Punkte Vorsprung über Loris Capirossi hat und das trotz der atemberaubenden Form des Ducati Mannes. Capirossi hat einen zweiten Platz und zwei Siege in Folge erreicht, um Gibernau, Colin Edwards, Alex Barros und Nicky Hayden zu überholen und auf den dritten Platz vorzurücken.

Während Capirossi auch in Katar wieder einer der Favoriten für den Sieg sein wird, wird Edwards hoffen, dass das 14. Rennen der Saison das Rennen sein kann, dass für ihn das Glück wendet, nachdem er seit seinem Heimrennen in Laguna Seca im Juli nicht mehr auf dem Podium stand. Der Amerikaner kam nur 1,3 Sekunden nach Gibernau ins Ziel und hat damit im letzten Jahr mit Platz 2 sein bisher bestes Ergebnis in der MotoGP erzielt und er hält im Moment auch noch den Rundenrekord der Strecke, der bei 1'59.355 liegt.

Shane Byrne wird wieder bei Honda für den verletzten Troy Bayliss einspringen. Olivier Jacque wird seinen fünften Auftritt der Saison für Kawasaki haben und Alex Hofmann ersetzen. Der Deutsche scheint nach weiteren medizinischen Tests seiner Fußverletzung, die er vor neun Tagen in Japan erlitten hatte und bei der er sich sieben Knochen gebrochen hat, den Rest der Kampagne aussetzen müssen.

Tags:
MotoGP, 2005, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›