Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Reaktionen der Fahrer nach dem ersten Tag

Reaktionen der Fahrer nach dem ersten Tag

Reaktionen der Fahrer nach dem ersten Tag

Valentino Rossi, Gauloises Yamaha – 1., 1'58.714
"Mit Sicherheit sind mein ganzes Team und ich jetzt entspannter, wo wir die Weltmeisterschaft schon haben", sagte Rossi, der einer von zahlreichen Fahrern war, die auf der Suche nach ihrer Linie ins Kiesbett der letztes Jahr zum ersten Mal benutzten Strecje gefahren sind. „Wir hatten in den letzten beiden Rennen viele Probleme. Es war schwer und wir haben nie ein gutes Set up für das Motorrad finden können, aber heute Nachmittag haben wir einen guten Weg finden können. Die Bedingungen der Strecke sind besser, als sie es letztes Jahr gewesen sind. Sie sind noch nicht 100%ig, aber im Gegensatz zum ersten Training im letzten Jahr ist jetzt viel mehr Grip vorhanden. So lange es über Nacht keinen Wind oder Regen gibt, sollte es sich bis Samstag noch um einiges mehr verbessern."

Toni Elias, Fortuna Yamaha – 2., 1'58.860
"Nach Japan war ich nicht gerade glücklich und in Malaysia haben wir eine gute Arbeit getan, als wir entschieden, etwas Neues zu probieren. Der radikale Wechsel hat wirklich geholfen und so haben wir auch hier weiter gemacht. Ich bin überrascht, aber ich denke, das hätten wir auch zuvor schon schaffen können. Ich kann mir nicht mehr wünschen. MotoGP ist eine schwierige Klasse und die Dinge ändern sich von einer Strecke zur anderen sehr, aber ich hoffe, dass ich so weiter machen kann. Wenn man anfängt gut zu fahren, hat man Spaß, die Dinge werden leichter. In anderen Jahren ist etwas Ähnliches mit dem Set up des Fahrgestelles passiert aus welchem Grund auch immer. Wenn man ein gutes Gravitationszentrum findet, kann man auch schneller fahren. Der zweite Platz heute ist keine Garantie für irgendetwas, ich werde weiter hart arbeiten."

Nicky Hayden, Repsol Honda – 3., 1'59.044
"Heute Morgen waren wir wirklich stark. Ich habe das schon die letzten paar Wochen gebraucht. Wenn man hier schnell dahinter kommt, kann man das ganze Wochenende „Fange" spielen. Ich mag die Strecke hier. Das Layout ist wirklich gut. Es hat einige spaßige, schnelle Kurven. Es erinnert mich auch an meine Tage im Gelände. Man muss einfach in der Linie bleiben und darf nicht wegrutschen! Es war heute Nachmittag wirklich windisch da draußen und dadurch war es nicht einfach auf der Linie zu bleiben. Unser Tempo ist ein bisschen runter, aber daran können wir arbeiten. Wir haben heute gute Fortschritte gemacht, ich bin definitiv glücklicher als ich es manches Mal am ersten Tag gewesen bin, wir müssen nur Morgen noch ein paar Dinge verbessern."

Loris Capirossi, Ducati Marlboro – 4., 1'59.152
"Es läuft gut. Die Strecke ist jetzt viel besser, als sie es zu dieser Zeit im letzten Jahr gewesen ist, sie ist bereits in ganz guter Form. Wir haben heute einige Reifen ausprobiert und es scheint, als hätte Bridgestone mit ihrem Vorderreifen einen großen Schritt getan, verglichen mit damals als wir hier getestet haben zumindest. Die neuen Vorderreifen sind besser in den Kurveneingängen und durch die Kurven."

Tags:
MotoGP, 2005, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›