Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Losail beendet Ducati Marlboro´s atemberaubenden Vormarsch

Losail beendet Ducati Marlboro´s atemberaubenden Vormarsch

Losail beendet Ducati Marlboro´s atemberaubenden Vormarsch

Nach zwei Siegen in Folge an den vorherigen beiden Sonntagen, hat es Loris Capirossi letzte Woche in Losail in Katar nicht zu einem Hattrick geschafft. Der Italiener wurde Opfer der schlechten Oberfläche der Strecke in Losail, nachdem er die erste Runde von der Pole Position heraus angeführt hatte, dann aber ins Kiesbett fuhr und als Zehnter das Rennen beendete. Die Bedingungen hätten nicht schwerer sein können – es waren beanspruchende 39°C und ein starker Wind hat die Fahrbedingungen nur noch erschwert.

"Wir kamen hierher und wussten, dass es eine schwierige Strecke für uns ist, aber die Hauptsache ist, dass ich ins Ziel gekommen bin und einige Punkte machen konnte, wir sind jetzt also noch mehr in den Kampf um den zweiten Platz in der Meisterschaft involviert", sagte der Italiener. „Bridgestone hat gute Arbeit mit dem Vorderreifen geleistet, aber wir hatten einige Probleme mit dem Hinterreifen. Ich bin es in den ersten paar Runden langsam angegangen, nach vier oder fünf Runden habe ich ein bisschen hinteren Grip verloren. Der Reifen ist nicht durchgedreht, aber ich habe Grip verloren, als ich in die Kurven eingebogen bin, das ist auch passiert, als ich ins Kiesbett gefahren bin."

Sein Teamkollege Carlos Checa hatte eine eher unspektakuläre Fahrt auf den sechsten Platz, nur sechs Tage nachdem er beim Marlboro Malaysian Grand Prix sein erstes Podium des Jahres erreicht hatte. Der Spanier startete aus der zweiten Reihe und war nach zwei Runden auf Platz 8, nach einem Drittel des Rennens fuhr er auf die sechste Position vor.

"Vielleicht ist das Ergebnis ja nicht so toll, aber ich denke, wir können uns freuen, denn wir haben hier eine gute Arbeit vollbracht", sagte der Spanier. „Als wir im März hier waren, hatten wir ein Problem mit dem Vorderreifen, Bridgestone hat also große Fortschritte gemacht und ich weiß, dass sie sich auch noch einmal verbessern werden. Ich habe einen anderen Hinterreifen benutzt als im Warm up, ich habe für das Rennen einen härteren Reifen gewählt. Deshalb konnte ich nicht so zeitig so sehr Gas geben, aber ich konnte dadurch ein gutes und konsistentes Rennen fahren."

Tags:
MotoGP, 2005, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›