Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzuki´s Paul Denning blickt auf ein schwieriges Wochenende zurück

Suzuki´s Paul Denning blickt auf ein schwieriges Wochenende zurück

Suzuki´s Paul Denning blickt auf ein schwieriges Wochenende zurück

Der Marlboro Grand Prix von Katar war wieder ein hartes Rennen für das Team Suzuki MotoGP, denn Kenny Roberts Jr hat einen hart erkämpften Top 10 Platz knapp verpasst und sein Teamkollege John Hopkins musste in die Box fahren und seinen Hinterreifen wechseln, bevor er das Rennen zu Ende fahren konnte.

Team Suzuki MotoGP Manager Paul Denning kommentierte: "Nach einem schwierigen Wochenende, war der 11. Platz wahrscheinlich echt das Beste was wir erwarten konnten. Kenny hat das ganze Rennen 100% gegeben und nachdem sich die Dinge nach den ersten paar Runden eingependelt hatten, konnte er in den oberen 59ern fahren, wo auch all die anderen Bridgestone Fahrer waren."

"Alles in Allem hat ich das Niveau unserer Performance während der zweiten Hälfte des Rennens verbessert. Kenny hat versucht Loris (Capirossi) zu jagen und war ein paar Runden vor Schluss eine Sekunde an ihm dran, aber dann ist er fast gestürzt als er versuchte noch dichter ran zu kommen und das war genug Warnung und er hat einfach versucht, das Motorrad ins Ziel zu bringen."

"John hatte eine schwierige Situation mit dem fehlenden Gefühl und man konnte mit dem Hinterreifen nicht richtig um die Kurven fahren, woran wir an dem Wochenende sehr viel gearbeitet haben und es erwies sich als richtige Wahl für das Rennen. Er kam rein und schnappte sich denselben Reifen, den auch Kenny gefahren ist und das Motorrad war sofort wieder voll funktionstüchtig. Er konnte gleich in den oberen 59ern fahren."

"Es war schade, dass wir nicht gleich auf diesem Reifen gestartet sind, sonst wäre ich sicher, dass wir beide GSV-R´s in den Punkten gehabt hätten. Es war ein sehr hartes Wochenende hier in Katar für Suzuki, aber wenn wir etwas Positives mit uns nehmen können sind es die Bemühungen unserer beiden Fahrer und der Fakt, dass keines der Motorräder an diesem Wochenende in der Wüstenhitze kaputt gegangen ist – die Zuversichtlichkeit der GSV-R hat sich mit Sicherheit verbessert."

Tags:
MotoGP, 2005, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›