Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Phillip Island 2004: Dovi gewinnt den Australischen Thriller

Phillip Island 2004: Dovi gewinnt den Australischen Thriller

Phillip Island 2004: Dovi gewinnt den Australischen Thriller

Gerade erst in Malaysia zum 125ccm Meister gekrönt gewinnt Andrea Dovizioso sein fünftes Rennen der Saison 2004 auf Phillip Island. Der Kopron Team Scot Fahrer fuhr vor Derbi´s Jorge Lorenzo und dem Lokalmatadoren Casey Stoner auf der KTM ins Ziel, nachdem er die meiste Zeit des Rennens mit diesen beiden Fahrern in einen intensiven Kampf involviert war.

Lorenzo und Stoner, der im Warm up einen heftigen Sturz erlitten hatte, fuhren mit weniger als einem Tausendstel einer Sekunden Abstand ins Ziel und ein Foto-Finish wurde benötigt, um zu entscheiden, zu wessen Gunsten das Rennen ausging.

Roberto Locatelli konnte das Tempo der führenden Fahrer nicht beibehalten, aber ein vierter Platz war gut genug, um seinen zweiten Platz in der Meisterschaft vor Hector Barbera zu halten. Der junge Spanier kämpfte neben Steve Jenkner und Gino Borsoi und wurde am Ende hinter dem Deutschen Sechster.

Der junge Franzose Mike di Meglio wurde hinter seinem Teamkollegen / Teammanager Gino Borsoi und vor Alvaro Bautista und Sergio Gadea Achter.

Und Dovizioso fügte noch weitere 25 Punkte zu seinen schon existierenden hinzu. Locatelli konnte seine zweite Position in der Meisterschaft beibehalten und Lorenzo stieg auf den dritten Platz auf, mit insgesamt 179 Punkten lag nur 3 Punkte dahinter.

Tags:
125cc, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›