Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Phillip Island 2004: Pedrosa erreicht seine zweite Krone

Phillip Island 2004: Pedrosa erreicht seine zweite Krone

Phillip Island 2004: Pedrosa erreicht seine zweite Krone

2004 feierte Dani Pedrosa zum zweiten Mal in Folge einen Weltmeisterschaftserfolg auf Phillip Island, ein Jahr nachdem er sich bei einem Trainingssturz auf dieser Strecke beide Beine gebrochen hatte. Der Spanier wurde in einem Rennen, welches Sebastian Porto gewann Vierter und das lies ihn zum jüngsten Viertelliter-Meister aller Zeiten werden und das in seinem ersten Jahr in der Kategorie.

Porto fuhr auf den Runner up Platz in der Meisterschaft mit seinem fünften Sieg in dem Jahr. Er hatte das Rennen vom Start bis ins Ziel dominiert. Die Apriliakollegen Alex de Angelis und Manuel Poggiali vervollständigten das Podium. Poggiali fuhr nur ein paar Runden vor Zieleinlauf an Pedrosa vorbei, denn der Spanier wollte lieber auf Nummer sicher gehen und sich den Titel sichern.

Toni Elias wurde Fünfter und der Britische Teenager Chaz Davies sicherte sich sein bestes Grand Prix Ergebnis mit einem beeindruckenden sechsten Platz. Er kam vor Werksfahrern wie den beiden Hondamännern Hiroshi Aoyama und Roberto Rolfo auf sieben und zehn ins Ziel. Sylvain Guintoli wurde Achter und Johan Stigefelt erreichte sein bestes Ergebnis der Saison mit dem neunten Platz.

Tags:
250cc, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, Dani Pedrosa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›