Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vermeulen freut sich auf heimisches Debüt

Vermeulen freut sich auf heimisches Debüt

Vermeulen freut sich auf heimisches Debüt

Chris Vermeulen ist bereit für seinen ersten MotoGP Auftritt an diesem Wochenende beim Polini Australian Grand Prix, denn er springt bei Camel Honda für den verletzten Troy Bayliss ein. Nur eine Woche nachdem er am letzten Rennen der Superbike Weltmeisterschaft in Magny Cours, Frankreich teilgenommen hat, freut sich der junge Australier über die Chance sein Grand Prix Debüt auf seiner „Heimstrecke" fahren zu dürfen.

"Es ist besonders aufregend eine Honda RC211V auf Phillip Island fahren zu können", kommentierte der 23-Jährige aus Brisbane. „Es ist immer schön zu Hause zu fahren, weil wir dort jedes Jahr nur ein Rennen haben und es ist schön, wenn man Freunde und Familie zur Unterstützung dabei haben kann."

"Phillip Island ist eine der besten Rennstrecken der Welt, sie ist schnell und fließend und das passt sehr gut zu meinem Fahrstil. Man hat eine tolle Sicht auf den Ozean, wenn man die Start- und Zielgerade herunter kommt, aber ich werde das auf einer Werkshonda bei um die 320 km/h wahrscheinlich nicht so sehr genießen können!"

"Ich hatte immer ein paar kleine Probleme in den beiden Haarnadeln, aber das war meistens wegen des Set up des Motorrades. Weil der Rest der Strecke so schnell ist, muss man dort immer einen kleinen Kompromiss treffen. Andererseits liebe ich diese Stelle und Lukey Heights ist eine meiner drei liebsten Kurven überhaupt."

Tags:
MotoGP, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, Chris Vermeulen

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›